Tarmo Peltokoski, © Peter Rigaut.jpeg3

WEITE LANDSCHAFTEN

Andreas OttensamerKlarinette

Tarmo PeltokoskiLeitung

Tarmo Peltokoski (Leitung), Andreas Ottensamer (Klarinette), Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen

Datum:
Samstag, 5. August 2023
Zeit:
19:00 Uhr
Dauer:
120 min, inklusive Pause
Tickets:
CHF 135 | 95 | 65
Rollstuhlplätze:
Weitere Informationen

Es gibt eine Szene am Bach, ein Gewitter und einen Hirtengesang.

Ludwig van Beethoven 6. Sinfonie mit dem Beinamen «Pastorale» nimmt den Zuhörenden mit ins Freie, auch wenn für den Komponisten selbst seine Musik «mehr Ausdruck der Empfindung als Malerei» bedeutete: Natur als Spiegel der Seele. Für ihre Gesamteinspielung aller Beethoven-Sinfonien erhielt die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen viel Lob. An diesem Abend steht der junge Finne Tarmo Peltokoski als erster Gastdirigent am Pult des Spitzenorchesters, das mit Felix Mendelssohn Bartholdys Konzertouvertüre «Die Hebriden» von Wasser, Wind und der legendären Fingalshöhle erzählt. Andreas Ottensamer, Soloklarinettist der Berliner Philharmoniker, entdeckt in Wolfgang Amadeus Mozarts Klarinettenkonzert die Weite der musikalischen Landschaften, vor allem im betörenden Adagio.

Andreas Ottensamer, Klarinette
Tarmo Peltokoski, Leitung
Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen

Felix Mendelssohn Bartholdy
(1809–1847)
Konzertouvertüre «Die Hebriden», op. 26
Wolfgang Amadeus Mozart
(1756–1791)
Konzert für Klarinette und Orchester in A-Dur,
KV 622
– Pause –
Ludwig van Beethoven
(1770–1827)
Sinfonie Nr. 6 in F-Dur «Pastorale», op. 68