Rudolf Lutz_Radovljica Velesovo 2019 Foto Jana Jocif_dsc_2057_48584832972_o_Q_hoch

Zwischen hier und dort – Heimweh

Rudolf LutzOrgel

Freier Eintritt
Datum:
Mittwoch, 4. August 2021
Zeit:
19:30 Uhr
Dauer:
75 min, ohne Pause
Tickets:
Freier Eintritt - Voranmeldung

Besucherinnen und Besucher ab 16 Jahren müssen ein Covid Zertifikat zusammen mit einem Ausweisdokument vorweisen. Das Covid Zertifikat dokumentiert eine Covid-19-Impfung, eine durchgemachte Erkrankung oder ein negatives Testresultat. Personen unter 16 Jahren müssen kein Covid-Zertifikat vorweisen.

Ein Abend der Überraschungen mit dem begnadeten Organisten, Komponisten und Improvisator Rudolf Lutz (*1951), der unter anderem mit seiner «Sinfonia für die Kantate BWV 158» von Bach und sein vielbeachtetes Weihnachtsoratorium «An English Christmas» einen grossen Bekanntheitsgrad erlangte. Als musikalischer Leiter der Gesamtaufführung von Bachs Vokalwerk und Mitglied des Direktoriums der Neuen Bach-Gesellschaft e.V. Leipzig ist die musikalische Heimat des Kulturpreisträgers des Kantons St. Gallen unverkennbar. Im Rezital dieses Abends wird Rudolf Lutz mit Werken von Bach, Mozart, Schubert und Dvořák aufwarten, während er sich für seine phänomenalen Improvisationen vom Thema «Zwischen hier und dort – Heimweh» inspirieren lässt.

Rudolf Lutz, Orgel

Voranmeldung über das Online-Formular oder bei den Tourismusbüros Klosters und Davos. 

Johannes Sebastian Bach
(1685–1750)
Präludium in h-Moll, BWV 544, a
Improvisation
Wolfgang Amadeus Mozart
(1756–1791)
Rondo in a-Moll, KV 511 Fassung für Orgel: Rudolf Lutz
Improvisation
Antonín Dvořák
(1841–1904)
9. Sinfonie in e-Moll, «Aus der neuen Welt», op. 95 (B 178), II. Largo
Fassung für Orgel: Rudolf Lutz
Improvisation: Medley aus Schuberts «Winterreise»
Franz Schubert
(1797–1828)
Einige Ländler
Johannes Sebastian Bach
(1685–1750)
Fuge in h-Moll, BWV 544, b