News

Aktuelles rund um Klosters Music

KonczChristoph_026922_v3_byAndreasHechenberger
Christoph Koncz, © Andreas Hechenberger

«Musik war von Kindesbeinen an ein natürlicher Teil meines Lebens»

Der Dirigent Christoph Koncz wird gemeinsam mit Ben Goldscheider und dem Münchener Kammerorchester am 3. August um 19.00 Uhr im Konzertsaal der Arena Klosters zu hören sein.

Weitere Informationen
Nuria Rial
Nuria Rial, © Mercè Rial

Exklusiv: Nuria Rial im Kurzinterview

«Begegnungen. People and Places» heisst 2024 das Motto von Klosters Music. Wir fragen unsere Künstlerinnen und Künstler in einer kleinen Serie, wie sie darüber denken. Die Sopranistin Nuria Rial ist gemeinsam mit Maurice Steger und dem La Cetra Barockorchester Basel am 29. Juli um 19.00 Uhr («Con Passione!») in der Kirche St. Jakob in Klosters zu hören.

Weitere Informationen
KIK05197 (7)
Ben Goldscheider, © Kaupo Kikkas

«Horn zu spielen ist für mich ein Traum»

Ben Goldscheider ist der Solist in Mozarts 4. Hornkonzert, das mit dem Münchener Kammerorchester am 3. August auf dem Programm steht. Georg Rudiger hat sich mit dem sympathischen Engländer unter anderem über tägliches Üben und Mozarts Genialität unterhalten.

Weitere Informationen
Tino_sticker_klein_240505
© Rolf Giger

Tino Flautino und der Kater Leo

Maurice Steger (Blockflöte & Leitung) und Nikolaus Schmid (Erzähler) sind die Hauptakteure beim diesjährigen Familienkonzert am 30. Juli (17.00 Uhr) im Konzertsaal der Arena Klosters.

Weitere Informationen
Barbara_Gabrielli_Foto_2024_Klein
© Barbara Grabrielli

Barbara Gabrielli neu im Stiftungsrat

Der Stiftungsrat der Stiftung Kunst & Musik, Klosters (Klosters Music) hat Frau Mag. phil. EMBE HSG Barbara Gabrielli per 1. August 2024 in den Stiftungsrat gewählt.

Weitere Informationen
6cb1680a_Lisiecki_Mendelssohn_2018_12_0557_c_Christoph)Koestlin_KDSedit
Jan Lisiecki, © Christoph Koestlin

«Nur in völliger Stille kann ich wirklich auftanken»

Gerade hat Jan Lisiecki bei den Osterfestspielen der Berliner Philharmoniker im Festspielhaus Baden-Baden in zwei Konzerten geglänzt. Längst ist aus dem 29-jährigen hochbegabten Kanadier ein reifer Pianist geworden, der bei seinen tiefschürfenden Interpretationen dennoch viel jugendliche Energie verströmt. Am 28. Juli 2024 spielt Lisiecki in Klosters mit der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen Edvard Griegs Klavierkonzert in a-Moll.

Weitere Informationen
besseggen Norwegen_c Sina Gubser 2
Besseggen, Norwegen, © Sina Gubser

Serie: Orte in der Musik (4)

Musikwissenschaftler Georg Rudiger stellt einige Orte vor, die für bestimmte, in Klosters gespielte Werke wichtig sind. Heute: Norwegen, die Heimat des Komponisten Edvard Grieg (Klavierkonzert in a-Moll op. 16) 

Weitere Informationen
Janoska Ensemble - Copyright Julia Wesely (5)
Janoska Ensemble, © Julia Wesely

Exklusiv: Das Janoska Ensemble im Kurzinterview

«Begegnungen. People and Places» heisst 2024 das Motto von Klosters Music. Wir fragen unsere Künstlerinnen und Künstler in einer kleinen Serie, wie sie darüber denken. 

Weitere Informationen
tin-pan-alley-1374069520-view-1
Tin Pan Alley 1905

Serie: Orte in der Musik (3) 

Musikwissenschaftler Georg Rudiger stellt einige Orte vor, die für bestimmte, in Klosters gespielte Werke wichtig sind. Heute: die «Tin Pan Alley» in New York, Entstehungsort des «Great American Songbook».

Weitere Informationen
TH_credit_JiyangChen
Thomas Hampson, © Jiyang Chen

«Ein Lied ist immer eine Insel» 

Mit Thomas Hampson kommt einer der bekanntesten Sänger überhaupt zu Klosters Music und präsentiert gemeinsam mit dem Janoska Ensemble Songs aus dem «Great American Songbook». Georg Rudiger hat mit dem amerikanischen Bariton gesprochen über seine Beziehung zur Schweiz, Spontaneität in der Musik und darüber, was Tennisspielen mit Singen zu tun hat. 

Weitere Informationen
Bildschirmfoto 2024-02-29 um 11.03.46
© Andri Bros

«Music unlimited» trifft auf «Sports unlimited» mit Maurice Steger

Der Blockflötist und Dirigent Maurice Steger fährt genauso schnell und exzellent Ski wie er Blockflöte spielt! Franziska von Arb war mit ihm auf den Klosterser Pisten – entstanden ist ein wunderbares Gespräch über die Verbindung zwischen Natur, Sport und Musik. Und auch ein Blockflöten-Intermezzo durfte nicht fehlen.

Weitere Informationen
Sir András Schiff_Julian Prégardien_ohne copyright
Sir András Schiff, © Nadja Sjöström; Julian Prégardien, © Peter Rigaud

Programmanpassung: Freitag, 2. August 2024, «In die Tiefe II» (19.30 Uhr)

Statt ein zweites Rezital zu geben, wird sich Sir András Schiff am 2. August 2024 um 19.30 Uhr gemeinsam mit dem Tenor Julian Prégardien dem Liederzyklus «Die schöne Müllerin» von Franz Schubert widmen. Die Karteninhaberinnen und Karteninhaber wurden separat informiert.

Weitere Informationen
foto_ohnecr
Jan Lisiecki, © Christoph Köstlin/Deutsche Grammophone; Alina Ibragimova, © Joss McKinley ; Ben Goldscheider, © Kaupo Kikkas; Thomas Hampson, © Lukas Beck

Musikalische Strahlkraft – Klosters im Sommer: «The place to be»

Die vielen Kartenvorbestellungen wecken grosse Erwartungen. Heute startet der Vorverkauf zur sechsten Ausgabe von Klosters Music (27. Juli – 4. August 2024). Das Klassikfestival führt auch in diesem Sommer bedeutende sinfonische Musik mit erstklassigen Interpretinnen und Interpreten zusammen.

Weitere Informationen
michail-dementiev-G_0vKsIdxyU-unsplash
© Michail Dementiev

Serie: Orte in der Musik (2)

Musikwissenschaftler Georg Rudiger stellt einige Orte vor, die für bestimmte, in Klosters gespielte Werke wichtig sind: diesmal die «Karelia»-Suite op. 11 von Jean Sibelius. 
Karelien ist eine historische Landschaft in Nordosteuropa zwischen der Ostsee und dem weissen Meer mit rund 25'000 Flüssen und 60'000 Seen, die schon immer zwischen Schweden, Russland und Finnland aufgeteilt war.

Weitere Informationen
(c) Andrej Grilc-07096
Maxim Emelyanychev, © Andrej Grilc

«Ich wollte immer schon Dirigent werden»

Maxim Emelyanychev stand schon am Pult der Berliner Philharmoniker und des Sinfonieorchesters des Bayerischen Rundfunks. Nun feiert der Russe am Eröffnungswochenende mit der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen sein Debüt bei Klosters Music. Georg Rudiger sprach mit ihm über den Reiz von Kammerorchestern, seinen Zugang zu Mozart und sein Dirigierdebüt mit zwölf Jahren. 

Weitere Informationen
kultur-ausstellung-neue-welt-4
Frederic Edwin Church: „Die Reise von Hooker und seinen Begleitern 1636 durch die Wildnis von Plymouth nach Hartford“ (1846) | Wadsworth Atheneum Museum of Art, Hartford, Connecticut (USA)

Serie: Orte in der Musik

«Begegnungen. People and Places» heisst das Motto von Klosters Music 2024. Musikwissenschaftler Georg Rudiger stellt in einer kleinen Serie einige Orte vor, die für bestimmte, in Klosters gespielte Werke wichtig sind. Den Anfang macht die Sinfonie Nr. 9 «Aus der Neuen Welt» von Antonín Dvořák.

Weitere Informationen
TH_3028_credit_MarshallLightStudio
Thomas Hampson, © Marshall Light Studio

Die Freiheit der Musik

Das Janoska Ensemble begleitet am Nationalfeiertag den charismatischen Bariton Thomas Hampson, der bekannte Songs und Jazzballaden aus dem «Great American Songbook» interpretiert.
Im kürzlich auf 3sat.de erschienenen Film «Die Freiheit der Musik» haben Sie die Gelegenheit mehr über das Janoska Ensemble zu erfahren und in Ihre Virtuosität einzutauchen.

zum Film
TH_5106_credit_JiyangChen
Thomas Hampson, © Jiyang Chen

Klosters Music 2024: Begegnungen. People and Places

Nach der erfolgreichen Jubiläumsausgabe 2023 blickt Klosters Music voller Vorfreude auf das kommende sechste Festival vom 27. Juli – 4. August 2024 mit zehn erstklassigen, ganz unterschiedlichen Konzerten. Mit Thomas Hampson, Jan Lisiecki, Maxim Emelyanychev, Alina Ibragimova, Ben Goldscheider und Christoph Koncz feiern gleich sechs Künstlerinnen und Künstler ihr Klosters-Debüt. 

Weitere Informationen
Bildschirmfoto 2023-11-03 um 10.45.49
Klosters Music, © Bixon

Wir feiern Meisterwerke

Erleben Sie mit Klosters Music die alpine Bergwelt und das Beste der klassischen Musik gleichzeitig.

zum Video
David Whelton_c_Marcel Giger
David Whelton, © Marcel Giger

Fester Teil der musikalischen Landschaft 

Vor der Programm- veröffentlichung hat Georg Rudiger mit dem Künstlerischen Leiter David Whelton gesprochen: über das deutlich gewachsene Publikum, kommende Programmhighlights und das Erfolgsrezept von Klosters Music. 

Weitere Informationen
Vorschau 2024
Thomas Hampson, © Jimmy Donelan / Sir András Schiff, © Nadja Sjöström / Maxim Emelyanychev, © Andrej Grilc / Sol Gabetta, © Julia Wesely / Alina Ibragimova, © Giorgia Bertazzi

Klosters Music 2024

Thomas Hampson, der grosse amerikanische Bariton, kommt 2024 mit dem «American Songbook» und dem unnachahmlichen Janoska Ensemble zu Klosters Music. Am Eröffnungswochenende interpretieren die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen unter Maxim Emelyanychev Werke von Dvořáks Sinfonie, Sibelius und Grieg.

Weitere Informationen
Peter K. Neuenschwander

Wechsel im Stiftungsrat von Klosters Music

Der Stiftungsrat der Stiftung Kunst & Musik, Klosters hat in seiner Sitzung vom 20. Oktober 2023 das Festivalprogramm 2024 beschlossen. Zugleich wurden zwei Stiftungsräte verabschiedet und ein neuer Stiftungsrat gewählt. 

Weitere Informationen
386092078_809708214490012_2537410987462770843_n
Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen

Gratulation zum Orchester des Jahres 2023

Die Deutsche Kammer­philharmonie Bremen gewinnt den Gramophone Classical Music Award «Orchestra of the Year 2023» für die erste Haydn-CD «Londoner Sinfonien» mit Chefdirigent Paavo Järvi!
Dazu gratulieren wir herzlich und freuen uns, mit diesem erstklassigen Orchester kommenden Sommer Klosters Music 2024 eröffnen zu dürfen.

zu Gramophone
IMG_4280
Kammerakademie Potsdam, Arabella Steinbacher, Martin Klett, Magali Mosnier, © Marcel Giger

Vier Jahreszeiten auf SRF 2 Kultur

Das Konzert «Vier Jahreszeiten» vom 3. August 2023 wird am 14. August um 20.00 Uhr in der Sendung «Weltklasse» auf SRF 2 Kultur ausgestrahlt. Auf dem Programm stehen Antonio Vivaldi, Felix Mendelssohn Bartholdy und Johann Sebastian Bach mit Arabella Steinbacher (Violine), Magali Mosnier (Flöte), Martin Klett (Cembalo) und der Kammerakademie Potsdam.

Nachhören auf SRF 2 Kultur
GIGI4378
Kammerochester Basel, Chor des Bayerischen Rundfunks, Giovanni Antonini, Nikola Hillebrand, Maximilian Schmitt, Florian Boesch, © Marcel Giger

Besucherrekord und stehende Ovationen

Die fünfte Ausgabe von Klosters Music («Sehnsucht Natur. Musical Landscapes») ist mit einem beeindruckenden, zweieinhalbstündigen Klavierabend von Sir András Schiff zu Ende gegangen.

Weitere Informationen
GIGI8410
Tarmo Peltokoski, Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen, © Marcel Giger

Herzlichen Dank

«Klosters Music 2023 war ein grossartiges Fest der klassischen Musik mit eindrucksvollen Darbietungen, welche ein begeistertes Publikum aus nah und fern erfreute und verzauberte.»

Weitere Informationen
Andrasschiff_c_Nadja Sjöström low res
Sir András Schiff, © Nadja Sjöström

Aus der Stille

Mit dem Titel «Aus der Stille» ist das Abschlusskonzert von Klosters Music am 6. August mit Sir András Schiff überschrieben. In der Musik gleicht Stille einem leeren Gefäss, das gefüllt wird mit Klängen und Gedanken.

Weitere Informationen
Tarmo Peltokoski, © Peter Rigaut.jpeg2
Tarmo Peltokoski, © Peter Rigaut

Weite Landschaften

Das Klarinettenkonzert von Wolfgang Amadeus Mozart spielte Sharon Kam bereits im Alter von fünfzehn Jahren mit dem Israel Philharmonic Orchestra unter der Leitung von Zubin Mehta.

Weitere Informationen
Sol Gabetta, © Matthias Müller5
Sol Gabetta, © Matthias Müller

Stradivarius Trio

Insgesamt sechs Instrumente besitzt die Stradivari-Stiftung Habisreutinger mit Sitz in St. Gallen und ist damit die grösste Stradivari-Privatsammlung in Europa. Drei davon sind beim Konzert «Funkenschlag» am 4. August zu hören.

Weitere Informationen
Arabella Steinbacher, © Sammy Hart
Arabella Steinbacher, © Sammy Hart

Vier Jahreszeiten

Im letzten Jahr war Arabella Steinbacher mit dem Mozarteumorchester Salzburg in Klosters zu Gast und begeisterte mit einer tiefschürfenden Interpretation von Johannes Brahms‘ Violinkonzert. Am 3. August 2023 spielt sie mit der Kammerakademie Potsdam Antonio Vivaldis bekannten Konzertzyklus.

Weitere Informationen
Rudolf Lutz_Radovljica Velesovo 2019 Foto Jana Jocif_dsc_2057_48584832972_o Kopie
Rudolf Lutz, © Radovljica Velesovo

Himmlische Fanfaren 

Royalen Glanz verbreitet das Konzert von Immanuel Richter (Trompete) und Rudolf Lutz (Orgel) in der Kirche St. Jakob, stehen doch mit den Trumpet Voluntaries von John Stanley und Henry Purcell sowie «Eternal Source of Light Divine» gleich mehrere Krönungsmusiken auf dem Programm.

Weitere Informationen
One week
Buster Keaton («One Week»)

Stummfilmklassiker am Nationalfeiertag

«Cinema Paradiso» und «Singin‘ in the rain» sorgten in den letzten Jahren für eine ausverkaufte Arena Klosters. 2023 bietet Klosters Music am Nationalfeiertag gleich drei Stummfilmklassiker von Charlie Chaplin, Laurel & Hardy (Dick & Doof) und Buster Keaton mit Live-Musik.

Weitere Informationen
Thomas Hürlimann, © Ayse Yavas
Thomas Hürlimann, © Ayse Yavas

Lesung: Der Rote Diamant

Thomas Hürlimann, geboren 1950 in Zug, zählt zu den bedeutendsten deutschsprachigen Autoren der Gegenwart und wurde unter anderem mit dem Jean-Paul-Preis und dem Gottfried-Keller-Preis der Bodmer-Stiftung ausgezeichnet.

Weitere Informationen
Chor des Bayerischen Rundfunks, © Atrid Ackermann
Chor des Bayerischen Rundfunks, © Atrid Ackermann

Joseph Haydns Oratorium «Die Schöpfung»

Noch nie zuvor war ein Chor zu Gast bei Klosters Music, noch nie wurde beim Festival ein Oratorium aufgeführt. Joseph Haydns Oratorium «Die Schöpfung» markiert einen besonderen Höhepunkt in der Festivalgeschichte.

Weitere Informationen
Julie Fuchs, © Sarah Bouasse5
Julie Fuchs, © Sarah Bouasse

Bereit für die Eröffnung

Alle Vorbereitungen sind getroffen, um die 5. Ausgabe von Klosters Music (29. Juli bis 6. August 2023) zu einem grossen Erfolg werden zu lassen. Der Kartenvorverkauf übertrifft alle Erwartungen. 

Weitere Informationen
Roth Hansueli

Exklusiv: Hansueli Roth, Gemeindepräsident Klosters

«Sehnsucht Natur. Musical Landscapes» heisst das Motto von Klosters Musik 2023. Wir fragten bislang unsere Künstlerinnen und Künstler in einer kleinen Serie, wie sie darüber denken. Dieses Mal stellen wir die Fragen Hansueli Roth.

Weitere Informationen
Bildschirmfoto 2023-07-12 um 15.52.24
Talk mit David Whelton auf Radio SRF Kultur

Wie programmiert man Krönungsmusik?

Unser Künstlerischer Leiter, David Whelton, war im Frühjahr für das Musikprogramm an der Krönung von King Charles III zuständig.
Wie kombiniert man königliche Prunktradition mit dem modernen Leben?

Weitere Informationen
AdobeStock_208291429

«Kein Mensch kann das Land so lieben wie ich»

In unserer Serie «Natur in der Musik» hört Georg Rudiger ein wenig genauer hin. Heute: Ludwig van Beethovens Sinfonie Nr. 6 «Pastorale».
«Zu besserem Verständnis werde gesagt, dass wir uns in Beethoven einen Menschen vorzustellen haben, in welchem sich die äussere Natur völlig personifiziert hat», schreibt Anton Schindler, Beethovens Sekretär und erster Biograph.

Weitere Informationen
_MAGI_1597
© Marcel Giger

«Music Unlimited» trifft auf «Sports Unlimited» – Spektakuläres Interview mit Julie Fuchs

«Auf der Bühne fühle ich mich vollkommen frei.» – Anfangs Juni durften wir die Sopranistin Julie Fuchs (Eröffnungskonzert: Joie de Vivre am 29. Juli) zu einem besonderen Interview begrüssen. 

Weitere Informationen
NL_Instrumente Stradivari
Instrumente der Stradivari Stiftung Habisreutinger

Exklusiver Klang mit aussergewöhnlichen Instrumenten  

Das Stradivarius Trio ist bei Klosters Music im «Funkenschlag»-Konzert mit Werken von Ludwig van Beethoven und Ernest von Dohnányi zu erleben. Eigentlich wollte Rolf Habisreutinger (1908-1991) Proficellist werden. Aber sein Vater drängt ihn, die Textilfirma zu übernehmen. Zum Trost bekam der Sohn ein Guarneri-Cello geschenkt – die Sammelleidenschaft für aussergewöhnliche Streichinstrumente war geweckt.

Weitere Informationen
Stradivarius Trio mit Veronika Eberle, Sol Gabetta, Antoine Tamestit
Veronika Eberle, © Felix Bröde / Sol Gabetta, © Matthias Müller / Antoine Tamestit, © julien Mignot

Exklusiv: die Geigerin Veronika Eberle, der Bratschist Antoine Tamestit und die Cellistin Sol Gabetta im Kurzinterview 

«Sehnsucht Natur. Musical Landscapes» heisst in diesem Jahr das Motto von Klosters Music. Wir fragen unsere Künstlerinnen und Künstler in einer kleinen Serie, wie sie darüber denken.  

Weitere Informationen
Blick von Pany ins Tal
Blick von Pany ins Tal

Die Schöpfung

Zu Beginn ein Urknall: ein einziger, schneidender Ton im ganzen Orchester, der vom Paukenwirbel zusätzlich gehärtet wird. Dann verstärken gedämpfte Streicher mit Chromatik und Dissonanzen die Verunsicherung. «Die Vorstellung des Chaos» hat Joseph Haydn den effektvollen Beginn seines dreiteiligen Oratoriums «Die Schöpfung» genannt.

Weitere Informationen
Giovanni Antonini, © Federico Emmi
Giovanni Antonini, © Federico Emmi

Exklusiv: Giovanni Antonini, Dirigent 

«Sehnsucht Natur. Musical Landscapes» heisst in diesem Jahr das Motto von Klosters Music. Wir fragen unsere Künstlerinnen und Künstler in einer kleinen Serie, wie sie darüber denken.  

Weitere Informationen
Kuckuck trifft Känguru, © Rolf Giger
Kuckuck trifft Känguru, © Rolf Giger

Mitten im Geschehen 

Klosters Music präsentiert im alten Schulhaus mit dem «Karneval der Tiere» erstmals ein Familienkonzert. 
Den «Karneval der Tiere» hat Camille Saint-Saëns nur für ein Hauskonzert komponiert. Die «grosse zoologische Fantasie», wie er dieses am 9. März 1886 in Paris uraufgeführte Werk für Instrumentalensemble und zwei Klaviere humorvoll nannte, war ihm zu populär für ein arriviertes klassisches Konzertpublikum.

Weitere Informationen
Kevin Griffiths, © Michal Sebena
Kevin Griffiths, © Michal Sebena

Exklusiv: Der Dirigent Kevin Griffiths im Kurzinterview

Wir fragen unsere Künstlerinnen und Künstler in einer kleinen Serie, wie sie über unser Motto «Sehnsucht Natur. Musical Landscapes» denken. 

Weitere Informationen
AdobeStock_564741345

Wellen und Raumklang 

In unserer Serie «Natur in der Musik» hört Georg Rudiger etwas genauer hin: Felix Mendelssohn Bartholdys Konzertouvertüre «Die Hebriden» op. 26. Reisen bildet. Und hinterlässt bleibende Natureindrücke, wie man in Felix Mendelssohn Bartholdys Musik hören kann.

Weitere Informationen
Sharon Kam, © Nancy Horowitz
Sharon Kam, © Nancy Horowitz

Sanft und innig, keck und frech

Die Klarinette sei wie sie selbst, sagt Sharon Kam. Anstelle von Andreas Ottensamer spielt die 1971 in Haifa geborene deutsch-israelische Klarinettistin am 5. August 2023 in Klosters Mozarts berühmtes Klarinettenkonzert. Georg Rudiger sprach mit ihr über ihre musikalischen Anfänge in Israel, den Gewinn des ARD-Musikwettbewerbs und über ein ganz spezielles Instrument. 

Weitere Informationen
Sharon Kam, © Nancy Horowitz
Sharon Kam, © Nancy Horowitz

«Weite Landschaften»: Sharon Kam ersetzt Andreas Ottensamer

Mit grossem Bedauern muss Andreas Ottensamer von seinem Engagement in Klosters mit der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen zurücktreten.
Wir freuen uns an seiner Stelle Sharon Kam, die zu den weltweit führenden Klarinettistinnen gehört, als Solistin begrüssen zu dürfen.

Weitere Informationen
Julie Fuchs, KlickKlack
Julie Fuchs, KlickKlack

Julie Fuchs über ihre Gesangstechnik

In der jüngsten Ausgabe von KlickKlack – dem Musikmagazin bei BR Klasisk mit Sol Gabetta – gibt uns die französische Opernsängerin Julie Fuchs Einblicke in ihre Gesangstechnik.

Weitere Informationen
Arabella Steinbacher, © Sammy Hart
Arabella Steinbacher, © Sammy Hart

Exklusiv: die Geigerin Arabella Steinbacher im Kurzinterview

«Sehnsucht Natur. Musical Landscapes» heisst das Motto 2023. Wir fragen unsere Künstlerinnen und Künstler in einer kleinen Serie, wie sie darüber denken.

Weitere Informationen
Thomas Hürlimann und Fedora Wesseler
Thomas Hürlimann und Fedora Wesseler

Klosters Music präsentiert eine zusätzliche Veranstaltung (31.7.)

Beim kommenden Festival ist der Schweizer Schriftsteller Thomas Hürlimann zu Gast, der in einem Gespräch mit der Dramaturgin und Übersetzerin Fedora Wesseler sein neuestes, von der Presse gefeiertes Werk «Der Rote Diamant» vorstellt und einzelne Passagen liest.

Weitere Informationen
© Marcel Giger
© Marcel Giger

Von zwitschernden Vögeln und polternden Gewittern 

In unserer neuen Serie «Natur in der Musik» hört Georg Rudiger ein wenig genauer hin. Heute: Antonio Vivaldis «Quattro Stagioni (Vier Jahreszeiten)»
«Der Frühling ist gekommen, und freudig begrüssen ihn die Vögel mit heiterem Gesang, und die Ströme fliessen mit süssem Murmeln zu den leise wehenden Zephirwinden», schreibt Antonio Vivaldi in der ersten Strophe seines Sonetts «Frühling», das dem gleichnamigen Opus 8/1 vorangestellt ist.

Weitere Informationen
David Whelton
David Whelton

Exklusiv: der künstlerische Leiter David Whelton im Kurzinterview

«Sehnsucht Natur. Musical Landscapes» heisst das Motto 2023. Wir fragen unsere Künstlerinnen und Künstler in einer kleinen Serie, wie sie darüber denken.

Weitere Informationen
Andreas Ottensamer, © Katja Ruge
Andreas Ottensamer, © Katja Ruge

Musikalisches Geschenk zu Ostern

Schenken Sie Ihren Liebsten Momente und Erinnerungen mit Musik. Gutscheine können Sie via info@klosters-music.ch bestellen. Wir schicken Ihnen den Gutschein bei Bestellung per Post oder Email zu.

Jetzt Gutschein bestellen
Stradivarius Trio mit Veronika Eberle, Sol Gabetta, Antoine Tamestit
Veronika Eberle, © Felix Bröde / Sol Gabetta, © Matthias Müller / Antoine Tamestit, © julien Mignot

Vorfreude auf die Jubiläumsausgabe

Joseph Haydns Oratorium «Die Schöpfung» mit dem Chor des Bayerischen Rundfunks und dem Kammerorchester Basel (Leitung: Giovanni Antonini) erfüllt gleich am Eröffnungswochenende das diesjährige Festivalmotto «Sehnsucht Natur. Musical Landscapes» mit Leben. Für den künstlerischen Leiter David Whelton war es wichtig, dieses besondere Werk mit einer aussergewöhnlichen Besetzung zu programmieren: «Fünf Jahre nach seiner Gründung ist Klosters Music ein bemerkenswertes Festival mit internationaler Ausstrahlung. Um mit den Worten von Dirigent Pablo Heras-Casado zu sprechen: ‘Ein echtes Juwel!‘». 

Weitere Informationen
Charlie Chaplin (The Rink)
Charlie Chaplin («The Rink»)

Drei auf einen Streich

Die Filmvorführungen mit live gespielter Musik haben bei Klosters Music schon Tradition. In diesem Jahr widmet sich das Festival drei Klassikern der Stummfilmära von Charlie Chaplin, Buster Keaton und Laurel & Hardy. «Musik ist in Stummfilmen essentiell, um Emotionalität zu erzeugen und die erzählte Geschichte zu untermalen», sagt der künstlerische Leiter David Whelton.

Weitere Informationen
Camerata Salzburg, © Pia Clodi
Camerata Salzburg, © Pia Clodi

Aufbruchsstimmung

Mit dem Eröffnungskonzert feiert Klosters Music mit der Sopranistin Julie Fuchs und der Camerata Salzburg sein fünfjähriges Jubiläum. Die Silvesterfeiern liegen nur wenige Wochen zurück. Wenn die Sektkorken knallen und man sich im Kreis von Vertrauten ein gutes neues Jahr wünscht, dann blickt man mit Freude und Zuversicht in die Zukunft.

Weitere Informationen
Design ohne Titel-14
Klosters Music 2023

Klosters Music 2023:

Das Programm zum fünfjährigen Jubiläum von Klosters Music ist eine Hommage an die Landschaft in und um Klosters. Joseph Haydns gewaltiges Oratorium «Die Schöpfung» trifft auf Antonio Vivaldis berühmte Violinkonzerte «Die vier Jahreszeiten». Ludwig van Beethovens 6. Sinfonie («Pastorale»), findet sich im gleichen Programm wie Felix Mendelssohns Konzertouvertüre «Die Hebriden». Für den künstlerischen Leiter David Whelton beschreibt das Motto aber auch «die persönlichen Gefühle des Publikums und der Künstlerinnen und Künstler, wenn sie in Klosters das grossartige Alpenpanorama erleben».

Weitere Informationen
Julie Fuchs, © Sarah Bouasse
Julie Fuchs, © Sarah Bouasse

Exklusiv: Julie Fuchs über die Sehnsucht Natur

«Sehnsucht Natur. Musical Landscapes» heisst das Motto 2023. Wir fragen unsere Künstlerinnen und Künstler in einer kleinen Serie, wie sie darüber denken.

Weitere Informationen
Design ohne Titel-20
Gutschein Klosters Music & Julie Fuchs, © Sarah Bouasse

Das musikalische Geschenk

Klosters Music wünscht Ihnen ein glückliches neues Jahr 2023! Schenken Sie Ihren Liebsten Momente und Erinnerungen mit Musik. Gutscheine können Sie via info@klosters-music.ch oder telefonisch unter +41 76 561 21 58 bestellen.

Jetzt Gutschein bestellen
IMG_6374
Heinz Brand, © Corinne Gut-Klucker

Persönlich – Heinz Brand, Präsident Stiftung Kunst & Musik, Klosters

Heinz Brand lebt schon seit seiner Kindheit in Klosters. Der erfahrene Jurist und Politiker hat als Präsident der Stiftung Kunst und Musik Klosters grossen Anteil an dem Erfolg von Klosters Music. Im Gespräch mit Georg Rudiger zieht er ein Zwischenfazit, verrät seine Lieblingsorte in der Natur und wagt einen Ausblick.

Weitere Informationen
IMG_7149
Adventsfenster Klosters Music 2023

Adventsfenster Klosters Music

Am Sonntag, 11. Dezember 2022 eröffnen wir unser Adventsfenster an der Landstrasse 177. Wir laden Sie herzlich ein, bei Ihrem abendlichen Spaziergang einen Abstecher zu uns zu machen. Bei einem kleinen, vorweihnächtlichen Apéro zwischen 17.00 und 19.00 Uhr freuen wir uns, mit Ihnen ins Gespräch zu kommen. Nebenbei können Sie dabei aus erster Hand mehr über das Programm und die Künstlerinnen und Künstler von Klosters Music 2023 erfahren. 

Heeb Dominik
Dominik Heeb

Persönlich, Dominik Heeb, Leiter von Tourismus Klosters

Seit knapp einem Jahr ist Dominik Heeb (Jahrgang 1989) Leiter von Tourismus Klosters innerhalb der Destination Davos Klosters. Schon zuvor hat der sportbegeisterte Schweizer als Eventmanager in Klosters Impulse für den Tourismus setzen können. Georg Rudiger sprach mit ihm über Musikerlebnisse, Sommertourismus und das Jubiläum 800 Jahre Klosters.

Weitere Informationen
20220802_172802780_iOS
Oliver Schnyder und Alain Claude Sulzer, © Marcel Giger

Mit dem Pony auf die Rigi

Der mit «Musikalische Fremdenverkehr» überschriebene Abend von Alain Claude Sulzer und Oliver Schnyder (Klavier) im voll besetzten Atelier Bolt im Rahmen von Klosters Music 2022 ist noch in bester Erinnerung. Die beiden miteinander befreundeten Künstler nahmen das Publikum mit auf eine spannende musikalisch-literarische Reise ins 19. Jahrhundert. Aus den Texten von Alain Claude Sulzer haben wir für Sie die mit «Inkognito» überschriebene Geschichte ausgewählt, die sich auf die Spur der englischen Königin Victoria begibt.

Weitere Informationen
Sol Gabetta, © Matthias Müller
Sol Gabetta, © Matthias Müller

Vorschau Klosters Music 2023

Haydns gewaltiges Oratorium «Die Schöpfung», das vom Kammerorchester Basel und dem Chor des Bayerischen Rundfunks (Leitung: Giovanni Antonini) zum Leben erweckt wird, trifft auf Vivaldis berühmtes Violinkonzert «Die vier Jahreszeiten». Aber auch Beethovens «Pastorale» ist mit der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen zu erleben (Solist in diesem Konzert: Andreas Ottensamer, Klarinette). Mit Sir András Schiff und Sol Gabetta gibt es ein Wiedersehen. Und der 1. August wird auch dieses Jahr wieder eine Überraschung bereithalten.

Weitere Informationen
20210802_140553830_iOS
David Whelton (Künstlerischer Leiter) & Franziska von Arb (Geschäftsführerin), © Marcel Giger

Wir suchen Verstärkung für unser Team

Werde ein Teil unseres Teams und baue mit an der Vision von Klosters Music! Ab dem 1. Januar 2023 suchen wir eine durchsetzungsstarke, kreative und zielorientierte Persönlichkeit als Leiter/in Marketing und Verkaufsförderung (40%). Sie finden bei uns eine spannende, vielseitige und verantwortungsvolle Aufgabe sowie eine dynamische Organisation mit flachen Hierarchien und kurzen Entscheidungswegen. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 15. November 2022.

Zur Stellenausschreibung
Design ohne Titel-10
Zukunft Bergregion, © Andrea Badrutt

Hinweis: Zukunft Bergregion am 29. Oktober 2022

Im letzten Quartal des Jubiläumsjahres «800 Jahre Klosters. Walserstolz & Weltgeschichten» richtet sich der Blick gemeinsam mit Jugendlichen nach vorne und am Anlass «Zukunft Bergregion» werden Chancen und Herausforderungen rund um das Leben in den Alpenregionen diskutiert. Die Veranstaltung am Samstag, 29. Oktober ist öffentlich, keine Anmeldung erforderlich.

Mehr Informationen zum Event am 29. Oktober 2022
Bild jubiläum Collage
800 years Klosters

Gründungswoche 800 Jahre Klosters

Am 24. Mai 2022 feiert Klosters den 800. Jahrestag der ersten urkundlichen Erwähnung und besonderes Highlight der Festlichkeiten am Auffahrtswochenende ist ein gemeinsames Konzert der neuen Kirchenglocken mit der Festmusik «Bandella vista mare». Die Gründungswoche wird mit Konzerten, Festreden und einem abwechslungsreichen Rahmenprogramm begangen.

Zu den Programmpunkten
IMG_5423
Pablo Heras-Casado mit dem Münchener Kammerorchester, © Marcel Giger

Das Eröffnungskonzert auf SRF 2 Kultur

Das Eröffnungskonzert vom 30. Juli 2022 wird am 1. September um 20.00 Uhr in der Sendung «Weltklasse» auf SRF 2 Kultur ausgestrahlt. Erleben Sie nochmals Feuer und Leidenschaft mit dem spanischen Dirigenten Pablo Heras-Casado und dem gross aufspielenden Münchener Kammerorchester. Auf dem Programm stehen Rossinis Ouvertüre zu «Wilhelm Tell» und Mendelssohn Bartholdys «Italienische Sinfonie» sowie Schumanns Klavierkonzert mit dem Solisten Francesco Piemontesi.

Nachhören auf SRF 2 Kultur
20220806_182514730_iOS
Arabella Steinbacher, © Marcel Giger

«Wir sind angekommen»

Die vierte Ausgabe von Klosters Music («Zeitreise. A Musical Journey») ging am Sonntagabend mit einem Klavierrezital von Sir András Schiff zu Ende. Das neuntägige Festival feiert einen neuen Besucherrekord. «Klosters Music 2022 war wirklich ein Gipfeltreffen für musikalischen Hochgenuss. Die grossartigsten Künstlerinnen und Künstlern kamen hier zusammen, um den 800. Geburtstag der Gemeinde mit wunderbaren Konzerten zu feiern», sagt David Whelton, künstlerischer Leiter des Festivals.

Weitere Informationen
IMG_5472
Vor dem Konzertsaal, Arena Klosters, © Marcel Giger

HERZLICHEN DANK

Wir bedanken uns herzlich bei den über 3'000 Besucherinnen und Besuchern, bei den Künstlerinnen und Künstlern, den Voluntari, den Gönnerinnen und Gönnern, bei den Institutionen und Stiftungen, insbesondere bei der Gemeinde Klosters, beim Kulturfonds Klosters, bei der evangelisch-reformierten Kirchgemeinde Klosters und beim Kanton Graubünden, sowie bei allen, die zum Gelingen und zum überwältigenden Erfolg von Klosters Music beigetragen haben.

IMG_6546
Oliver Schnyder und Christian Bolt, © Corinne Gut Klucker

Persönlich, Christian Bolt, Mitglied Stiftung Kunst & Musik, Klosters

Christian Bolt lebt als Bildhauer und Maler in Klosters. Der 1972 in Uster (Kanton Zürich) geborene Künstler ist Ehrenprofessor an der Accademia delle Arti del Disegno in Florenz. Die jüngste Publikation über ihn trägt den Titel «Existenz und Verifikation» (Verlagshaus Seidel & Schütz 2021). Georg Rudiger hat mit dem Mitglied der «Stiftung Kunst & Musik, Klosters» über besondere Orte, seine Steinböckli-Skulptur und über die Zukunft von Klosters Music gesprochen.

Weitere Informationen
20220801_154404000_iOS
Ensemble Philharmonix Klosters Music 22, © Marcel Giger

Feuer und Leidenschaft

«Ein bengalisches Feuerwerk ist im Kanton Graubünden zwar verboten, ich kann Ihnen aber heute ein musikalisches Feuerwerk versprechen», sagte Heinz Brand, Präsident der Stiftung Kunst & Musik, Klosters, bei seiner Begrüssung am gestrigen Nationalfeiertag. Und schon zündete Philharmonix im gut besetzten Konzertsaal der Arena Klosters mit der orientalischen Ouvertüre frei nach Mozart die erste Rakete.

Weitere Informationen
Patrick Hahn, © Gerhard Donauer
Patrick Hahn, © Gerhard Donauer

Samstag, 6. August 2022, 19.00 Uhr: Sommernachtstraum

Mit 27 Jahren ist Patrick Hahn der jüngste Generalmusikdirektor im deutschsprachigen Raum. Mit dem Mozarteumorchester Salzburg präsentiert er an diesem Abend Meilensteine des sinfonischen Repertoires wie Felix Mendelssohn Bartholdys Ouvertüre zu «Ein Sommernachtstraum» und Joseph Haydns letzte Sinfonie Nr. 104 in D-Dur «Londoner».

Weitere Informationen
Sir András Schiff, © Nadja Sjöström
Sir András Schiff, © Nadja Sjöström.jpg

Sonntag, 7. August 2022, 17.00 Uhr: Ein Wiedersehen

Bereits bei den ersten drei Festivalausgaben von Klosters Music beglückte Sir András Schiff mit seiner Interpretationskunst. Dieses Jahr bildet er mit seinem Klavierabend den Abschluss. Was genau er spielt, möchte er bei dem von ihm moderierten Konzert im Vorfeld nicht verraten, um die Spannung hochzuhalten und der Routine vorzubeugen.

Weitere Informationen
Pablo Heras-Casado, © Jiyan Chen
Pablo Heras-Casado, © Jiyan Chen

Kurz vor der Eröffnung steigt die Spannung

Viele Monate wurde darauf hingearbeitet – nun steht das gesamte Team von Klosters Music in den Startlöchern, um die vierte Ausgabe des Festivals für alle Besucherinnen und Besucher zu einem echten Musikfest werden zu lassen. Bereits das Eröffnungswochenende stellt die herausragende Qualität der eingeladenen Künstlerinnen und Künstler unter Beweis.

Weitere Informationen
Design ohne Titel-4
Kirill Gerstein & Oliver Schnyder

Grosse Klavierkunst bei Klosters Music

Neben Sir András Schiff und Franceso Piemontesi sind auch Oliver Schnyder und Kirill Gerstein beim Festival zu erleben. Francesco Piemontesi eröffnet Klosters Music mit Robert Schumanns Klavierkonzert, Sir András Schiff beschliesst das Festival mit einem Soloabend, der sich Joseph Haydn und Wolfgang Amadeus Mozart widmet. Es gibt aber noch zwei weitere erstklassige Pianisten beim Festival.

Weitere Informationen
Design ohne Titel-4 Kopie
City Light Symphony Orchestra mit Singin' in the Rain im KKL

Big-Band-Sound und sinfonische Grösse

Das City Light Symphony Orchestra sorgt beim Hollywoodklassiker «Singin‘ in the Rain» live für den passenden Soundtrack. Sehnsüchte wecken und Träume erschaffen, aber auch Spannung erzeugen und Emotionen verstärken – das sind die Aufgaben des City Light Symphony Orchestra, das sich auf Live-Darbietungen von Filmmusik spezialisiert hat.

Weitere Informationen
Bündner Kunstmuseum_WEBTEASER
© Bündner Kunstmuseum

Ausflugsangebote Förderverein

In diesem Jahr organisiert der Förderverein zum ersten Mal zwei Ausflüge während des Festivals. Besuchen Sie am 5. August das Bündner Kunstmuseum in Chur oder nehmen Sie am 6. August an der Konzertprobe des Mozarteumorchesters Salzburg unter der Leitung von Patrick Hahn mit Arabella Steinbacher (Violine) mit anschliessendem Lunch auf dem Kesslerhof teil.

Weitere Informationen und Anmeldung
Steinböckli_Skulptur
Steinbock Skulptur Edition 2022, © Atelier Bolt

Steinbock-Skulptur, Edition 2022

Unterstützen Sie Klosters Music mit dem Erwerb einer Steinbock-Skulptur des Künstlers Christian Bolt. Die Stiftung und der Förderverein Kunst & Musik, Klosters ermöglichen Ihnen mittels Kunst, das Festival Klosters Music zu unterstützen. Die Skulpturen sind ab dem 21. Juni 2022 bestellbar und werden zudem während Klosters Music vor Ort am Stand des Fördervereins in der Arena Klosters verkauft.

Mehr Informationen
Mozarteumorchester Salzburg, © Nancy Horowitz
Mozarteumorchester Salzburg, © Nancy Horowitz

Frühe Meisterschaft

Mit dem Sommeranfang steigt auch die Vorfreude auf Klosters Music. Arabella Steinbacher, Patrick Hahn und das Mozarteumorchester Salzburg debütieren am 6. August beim Festival. «Welche Kraft und welch klassisch-derber Humor neben dem duftigen Elfenzauber!», schwärmt der Komponist Carl Reinecke über den Beginn von Felix Mendelssohn Bartholdys Ouvertüre zu «Ein Sommernachtstraum».

Weitere Informationen
20210804_091450160_iOS Kopie 2
Daniela Lütjens, © Marcel Giger

Persönlich – Daniela Lütjens, Präsidentin Förderverein

Musik und Malerei sind die grossen Leidenschaften der in Wuppertal geborenen Deutsch-Schweizerischen Doppelbürgerin. Aufgewachsen in einem kulturinteressierten Elternhaus wählte Daniela Lütjens den künstlerischen Beruf der Gemälderestauratorin. Gemeinsam mit ihrem Mann engagiert sie sich schon lange im Bereich der klassischen Musik. Georg Rudiger hat mit ihr gesprochen.

zum Interview
Nuria Rial und Maurice Steger NL
Maurice Steger & Nuria Rial

Sonnengesang und Flötenkunst

Maurice Steger und Nuria Rial begeben sich beim Konzert am 4. August auf eine musikalische Zeitreise. Maurice Steger liebt musikalische Ausgrabungen. Immer wieder entdeckt der in Landquart aufgewachsene Flötist und Dirigent unbekanntes, spärlich notiertes Repertoire, das er mit seiner musikalischen Fantasie und seiner ungeheuren Virtuosität auf der Blockflöte zum Blühen bringt.

Weitere Informationen
Sir András Schiff, © Lukas Beck
Sir András Schiff, © Lukas Beck

«Bösendorfer ist Wiener Dialekt»

Sir András Schiff interpretiert beim Abschlusskonzert von Klosters Music Werke der Wiener Klassik. Was genau er spielen wird, möchte der Ausnahmepianist aber nicht verraten. «Wir müssen neue Wege finden, mit dem Publikum zu kommunizieren. Ich finde, dass die gewöhnlichen Rituale eines Konzerts zu steif, zu voraussehbar sind. Es fehlen die Überraschungen», sagt Schiff.

Weitere Informationen
Collage Newsticker
Pablo Heras-Casado, © Jiyan Chen

Aufbruchsstimmung beim Eröffnungskonzert

«Kennst du das Land, wo die Zitronen blühn, …» – das Eröffnungswochenende von Klosters Music verspricht grossartige Musikerlebnisse. Die Sehnsucht nach Italien, die Johann Wolfgang von Goethe in seinem Gedicht Mignon formuliert, teilte auch Felix Mendelssohn Bartholdy. Insgesamt fünfmal traf der Komponist in Weimar auf den Dichter.

Weitere Informationen
web_Marcelo-Nisinman_c_Mariya Nesterovska
Marcelo Nisinman, © Mariya Nesterovska

Klosters Music empfiehlt – «ensemble le phénix» mit Marcelo Nisinman

Am Freitag, 27.05.2022 treten das «ensemble le phénix» mit Marcelo Nisinman, Bandoneon, im Kulturschuppen Klosters auf. Es erwartet Sie ein Konzert mit Werken von Piazzolla (Oblivion, Libertango), Nisinman, Mozart (C-Dur Quartett KV 157) und anderen. Das «ensemble le phénix» erhielt in seiner Karriere bereits zwei ECHO Auszeichnungen. Marcelo Nisinman wird als Nachfolger von Piazzolla gehandelt und tritt weltweit mit grossen Künstlern wie Martha Argerich und Gidon Kremer auf.

Weitere Informationen
FBO_Pressefoto_2_©Foppe_Schut
Freiburger Barockorchester, © Foppe Schut

«Es geht immer um alles»

Das Freiburger Barockorchester kommt erstmals zu Klosters Music. Längst hat das Freiburger Barockorchester sein Repertoire in die Klassik und Romantik erweitert. Bei seinem Debüt im Rahmen von Klosters Music stellt sich das Orchester aber mit einem reinen Barockprogramm vor. «Barockes Repertoire spielen wir immer stehend und ohne einen Dirigenten. Das lebt einfach vom Austausch der Musikerinnen und Musiker, von der lebendigen Klangrede!»

Weitere Informationen
NAWA2292
47. Bündner Jodeltag

800 Jahre Klosters – 47. Bündner Jodlertag

Am 14. Mai 2022 treffen sich rund 200 Bündner Jodler, Fahnenschwinger und Alphornbläser in Klosters zum 47. Jahrestreffen und zeigen mit rund 30 Darbietungen ein vielseitiges musikalisches Programm. Die Konzerte sind kostenlos. Interessierte Besucherinnen und Besucher haben die Möglichkeit, an Schnupperkursen Jodeln, Fahnenschwingen und Alphornspielen auszuprobieren.

Weitere Informationen
Bild David NL
David Whelton, © Marcel Giger

«Das wird einmalig!» – David Whelton über Klosters Music

Zum vierten Mal hat David Whelton das Programm für Klosters Music konzipiert. Der künstlerische Leiter schaut voller Vorfreude auf die kommende Ausgabe, die unter dem Motto «Zeitreise. A Musical Journey» steht und das 800-jährige Jubiläum von Klosters musikalisch reflektiert. Georg Rudiger hat vorab mit ihm gesprochen.

zum Interview
Ensemble Philharmonix, © Max Parovsky Kopie
Ensemble Philharmonix, © Max Parovsky

Virtuosität, Humor und Improvisation – Ensemble Philharmonix

Das Septett Philharmonix mischt die Klassikszene auf. Am 1. August 2022 feiern die Mitglieder der Wiener und Berliner Philharmoniker ihr Debüt bei Klosters Music. «Ähnlich wie bei einem Tennisclub treffen wir uns unter Freunden, schreiben zusammen Musik, experimentieren und haben eine gute Zeit miteinander und unserer Musik», sagt Stephan Koncz. Und ergänzt: «Jeder bringt seine Musik mit.»

Weitere Informationen
David und Reiny zugeschnitten
David Whelton & Reinhard Winkler, © Marcel Giger

Persönlich – Reinhard Winkler, Stiftungsrat

«Jedes Konzert ist für sich genommen schon ein Festival», sagt Reinhard Winkler über Klosters Music. Der frühere Broker ist Gründungsmitglied in der Stiftung Kunst & Musik, Klosters, die das international besetzte Sommerfestival ausrichtet. Gemeinsam mit seiner englischen Frau Carol hat sich der ursprünglich aus dem Schwarzwald stammende Deutsche 2002 in Klosters niedergelassen.

Weitere Informationen
Francesco Piemontesi_Marco Borggreve
Francesco Piemontesi Photo: Marco Borggreve

Der das Klavier singen lässt – Francesco Piemontesi

Sein Terminkalender ist wieder gut gefüllt. Im Februar gastierte Francesco Piemontesi mit einem Bach-Busoni-Rezital im Wiener Konzerthaus und im Stadtcasino Basel. Im März steht neben der «Burleske» von Richard Strauss auch Robert Schumanns Klavierkonzert auf dem Programm, das der Schweizer Pianist unter anderem in Hannover, Braunschweig und Wien spielen wird.

Weitere Informationen
DSCF8510
Klosters Music 2021, © Marcel Giger

Start Vorverkauf Klosters Music 2022 «Zeitreise. A Musical Journey»

Die vierte Ausgabe von Klosters Music (30. Juli - 7. August 2022) steht unter dem Motto «Zeitreise. A Musical Journey». Internationale Klassikstars prägen die Klosterser Musikwoche im hinteren Prättigau. Der Vorverkauf ist ab sofort eröffnet. Tickets mit sitzplatzgenauer Buchung für alle Konzerte sind ab sofort online oder bei den Tourismusbüros Klosters und Davos erhältlich.

Weitere Informationen
65i1qsaZgPCtruOuaIvs2K
Chesa Grischuna & Gene Kelly

«Er hat die Menschen gern gehabt» – Barbara Rios Guler über Gene Kelly

Klosters Music zeigt am 5. August den Hollywoodklassiker "Singin' in the rain" mit Live-Musik. Hauptdarsteller Gene Kelly war in den 50er- und 60er-Jahren häufig zu Gast in der Chesa Grischuna in Klosters. Mit der Geschäftsführerin Barbara Rios Guler (69) sprach Georg Rudiger über einen überraschenden Handkuss, Gene Kellys Skikünste und "Hollywood on the Rocks".

Weitere Informationen
20210804_184955000_iOS
Ruedi Lutz und Sévérine Payet, © Marcel Giger

Ausstrahlung des Konzerts «Zwischen Hier und Dort – Heimweh» auf SRF 2 Kultur

Das unterhaltsame Orgelkonzert von Rudolf Lutz vom letzten Sommer ist nochmals im Radio zu erleben. Am 20. Februar 2022 um 16.00 Uhr wird in der Sendung «im Konzertsaal» das Konzert vom 4. August, welches unter dem Namen «Zwischen Hier und Dort – Heimweh» stand, ausgestrahlt. Zu hören sind neben Originalwerken von Johann Sebastian Bach auch etliche Transkriptionen wie den zweiten Satz aus Antonín Dvořáks 9. Sinfonie «Aus der neuen Welt».

Nachhören auf SRF 2 Kultur
Alain Claude Sulzer, © Lucia Hunziker
Alain Claude Sulzer, © Lucia Hunziker

«Ich komme auch mal gern vom Weg ab» – Interview mit Alain Claude Sulzer

Alain Claude Sulzer gehört zu den bekanntesten Schriftstellern der Schweiz. Für den gemeinsam mit dem Pianisten Oliver Schnyder gestalteten Abend am 2. August im Atelier Bolt (19 Uhr) hat er sich mit dem Fremdenverkehr in der Schweiz des 19. Jahrhunderts beschäftigt. Und mit der Musik, die auf diesen Reisen komponiert wurde. Georg Rudiger hat ihm einige Fragen dazu gestellt.

Weitere Informationen
Gutschein_1000x750px_neu

Musik ist ein wundervolles Geschenk!

Mit einem Gutschein von Klosters Music lassen Sie Ihre Familie oder Ihre Freundinnen und Freunde an einem unvergesslichen Augenblick voller Musik teilhaben. Lassen Sie sich von unserem internationalen Programm inspirieren und verschenken Sie einen erlesenen Konzertabend mit Starbesetzung in der grandiosen Bergwelt von Klosters. Gerne erstellen wir Ihnen einen persönlichen Gutschein in Höhe des von Ihnen gewünschten Betrages und informieren Sie bei Bedarf über geeignete Übernachtungsangebote im Kontext von Klosters Music.

Weitere Informationen
20210805_190428000_iOS 1
Sir András Schiff bei Klosters Music 2021 © Marcel Giger

Einzigartige Einblicke: Sir András Schiff im Gespräch mit David Whelton

Vielen von uns dürfte das meisterhafte wie sensible Rezital von Sir András Schiff vom 5. August in nachhaltiger Erinnerung geblieben sein. Der künstlerische Leiter von Klosters Music, David Whelton, hat mit Sir András Schiff im Vorfeld von Klosters Music ein ausführliches «Kamingespräch» geführt, welches uns einen vertieften Einblick in die Arbeit und in das Leben des weltbekannten Pianisten eröffnet.

Weitere Informationen
Nuria Rial und Maurice Steger, © Merçè Rial
Nuria Rial und Maurice Steger, © Merçè Rial

Musikalische Zeitreise am Gründungsort von Klosters

Am 4. August lässt der virtuose Blockflötist Maurice Steger im Dialog mit der Sopranistin Nuria Rial und dem La Cetra Barockorchester Basel das Publikum tief in die Geschichte von Klosters eintauchen: mystische Klänge, die Pracht der Renaissance und die sinnlichen Welten des Barocks entfalten in einer Fülle von Klangfarben und Affekten 400 Jahre Musikgeschichte.

Weitere Informationen
Francesco Piemontesi, © Marco Borggreve
Francesco Piemontesi, © Marco Borggreve

Der Auftakt: Freiheit und Sehnsucht

Zum Auftakt von Klosters Music 2022 erwartet die Zuhörerinnen und Zuhörer eine spannungsvolle Reise in die Romantik und in den sonnigen Süden. An diesem ersten Abend darf man sich auf ein Wiedersehen mit Pablo Heras-Casado freuen, der das Münchener Kammerorchester dirigiert, das zum ersten Mal in Klosters gastiert. Seinen Einstand im Bündner Kurort gibt auch der technisch und musikalisch versierte Tessiner Pianist Francesco Piemontesi.

Weitere Informationen
20210803_175727510_iOS
Julie Fuchs © Marcel Giger

Ausstrahlung des Konzerts «Zeitlose Pracht» auf SRF 2 Kultur

Für alle, welche den überwältigenden Abend der barocken Pracht mit dem Orchestra La Scintilla und der Sopranistin Julie Fuchs (nochmals) erleben möchten, bietet sich ab dem 18. August um 20.00 Uhr die Gelegenheit: In der Sendung «Weltklasse auf SRF 2 Kultur» wird das Konzert vom 3. August, welches unter dem Namen «Zeitlose Pracht» stand, ausgestrahlt. Zu hören sind ein Brandenburgisches Konzert von Bach, dazu ein Concerto von Vivaldi und auch einige vokale Musikjuwelen von Händel.

Nachhören auf SRF 2 Kultur
Arabella Steinbacher, © Peter Rigaud Kopie
Arabella Steinbacher, © Peter Rigaud

Klosters Music 2022 – Bekanntgabe Programm

Vom 30. Juli bis zum 7. August 2022 findet in Klosters zum vierten Mal die hochkarätige klassische Konzertreihe Klosters Music statt. Das Programm mit neun Konzerten entführt das Publikum in Anlehnung an das 800 Jahre-Jubiläum von Klosters auf eine faszinierende Reise durch Zeit und Raum. Gespielt werden Werke aus der Renaissance, dem Barock, der Klassik und der Romantik. Mit dem berühmten Musical «Singin in the Rain» erinnert Klosters Music an die goldene Ära von «Hollywood on the Rocks» während im Atelier Bolt eine spannende Begegnung von Musik und Literatur stattfindet.

Weitere Informationen
def_km_inserat_500x312px

KLOSTERS MUSIC 30. JULI – 7. AUGUST 2022

In seiner vierten Ausgabe feiert Klosters Music das 800-jährige Gründungsjubiläum von Klosters mit einer faszinierenden musikalischen Zeitreise von der Frührenaissance bis in die Gegenwart. Das Eröffnungskonzert steht ganz im Zeichen der Romantik: Das Münchener Kammerorchester unter der Leitung von Pablo Heras-Casado spielt Mendelssohns „Italienische Sinfonie“ gefolgt von Robert Schumanns Klavierkonzert mit dem Schweizer Pianisten Francesco Piemontesi als Solist...

Weitere Informationen
DSCF8510
Eröffnungskonzert Klosters Music 2021 © Marcel Giger

Grosser Erfolg für Klosters Music

Vom 31.7. bis zum 8.8. fand in Klosters unter dem Motto «Heimat. My Homeland» zum dritten Mal die klassische Konzertreihe Klosters Music statt. Das Publikum erlebte eine spannungsvolle und energiegeladene Reise in die faszinierende und reichhaltige Welt der böhmischen Musik aus dem 18. und 19. Jahrhundert. Die Interpretinnen und Interpreten der acht Konzerte bedachten die über 3’000 Zuhörerinnen und Zuhörer vor nahezu ausverkauften Rängen mit ebenso unvergesslichen wie einzigartigen musikalischen Momenten.

Weitere Informationen
20210808_175951380_iOS Kopie
Schulklassenbesuch bei Klosters Music © Marcel Giger

Schulklassenbesuch bei Klosters Music

Die Welt der klassischen Musik begeisterte auch die zweite Oberstufe von Klosters. Rund 20 Schülerinnen und Schüler hatten sich unter der Leitung von Dieter Walser bereits im Vorfeld mit den Themen «Filmmusik» und «Filmmusik-Komponisten» befasst. Sie besuchten das Konzert «Cinema Paradiso» und trafen den Dirigenten Thiago Tiberio und den künstlerischen Leiter David Whelton. Ein wunderschönes Erlebnis, das allen lange in Erinnerung bleiben wird.

20210803_192721000_iOS
Julie Fuchs mit dem Orchestra La Scintilla bei Klosters Music 2021, © Marcel Giger

Die Herrlichkeit des Barock haben sie im Blut – Artikel in der Südostschweiz

Gerne möchten wir einen Artikel von Christian Albrecht teilen, welcher am 5. August in der Südostschweiz über das Konzert «Zeitlose Pracht» erschienen ist: "Am Festival Klosters Music glänzen das Orchestra La Scintilla und die Sopranistin Julie Fuchs mit Musik aus der Barockzeit. Eine reife Leistung. ..."

Weitere Informationen
City Light Smyphony Orchestra, © PD
City Light Smyphony Orchestra, © PD

Eine Premiere der besonderen Art: Cinema Paradiso

Am letzten Abend von Klosters Music 2021 gibt es ganz grosses Kino: Auf Grossleinwand ist der zeitlose Filmklassiker «Cinema Paradiso» des sizilianischen Meisterregisseurs Giuseppe Tornatore (*1956) zu sehen. Das Oscar-prämierte Werk widmet sich in seiner sensiblen und elegischen Bildsprache der Geschichte des fiktiven sizilianischen Regisseurs Salvatore und des kleinen Fischerdorfes seiner Kindheit.

Weitere Informationen
Isserlis_Steven_pc_Satoshi_Aoyagi_2_300
Steven Isserlis © Satoshi Aoyagi

Eines der grössten Werke für Cello – Vier Fragen an Steven Isserlis

Am Abend des 7. August hören wir den sensiblen britischen Cellisten Steven Isserlis und Die Deutsche Kammerphilharmonie mit Dvořáks 1895 in Amerika komponiertem Konzert für Violoncello. Klosters Music konnte im Vorfeld des Konzertes mit dem bekannten Cellisten unter anderem über das Cellokonzert von Dvořák und die Zusammenarbeit mit der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen sprechen.

Weitere Informationen
Julie Fuchs, copyright Die Frau
Julie Fuchs © Sarah Bouasse

Eine grosse Stimme erklingt in der bukolischen Berglandschaft – Interview mit Julie Fuchs

Nach einem erfolgreichen Eröffnungswochenende beginnt die Konzertwoche mit einem Abend, der ganz der prachtvollen Musik des Barock gehört. Zu Gast in Klosters sind das Zürcher Orchestra La Scintilla und die französische Sopranistin Julie Fuchs. Klosters Music hat im Vorfeld des Konzertes mit der Solistin des Abends gesprochen.

Weitere Informationen
Janoska-Brüder © Julia Wesely
AUSTRIA / Janoska-Brüder © Julia Wesely

«Überschaubare Unendlichkeit»

Dass die Welt der Musik und die Entwicklungen innerhalb des musikalischen Universums
eine nahezu unendliche Dimension umfassen, wird bereits anhand des diesjährigen Programms von Klosters Music klar. Inwiefern diese Unendlichkeit aber auch den Aspekt des «Überschaubaren» in sich trägt, beschreibt der Musiker und Komponist František Janoska, der uns mit seinem virtuosen Ensemble am 1. August beehren wird.

Weitere Informationen
Julie Fuchs, copyright Die Frau
Julie Fuchs © Sarah Bouasse

Dienstag, 3. August: Prachtvolle Musik und eine grosse Stimme: Julie Fuchs

Ein besonderes Vergnügen ist es uns, in diesem Jahr die 1984 in Meaux (F) geborene Sopranistin Julie Fuchs erstmals in Klosters begrüssen zu dürfen. Zusammen mit dem Zürcher Orchester La Scintilla bringt die Sängerin und studierte Violinistin am Abend des 3. August elegante und dramatische Arien von Georg Friedrich Händel und Antonio Vivaldi auf die Bühne. Fuchs, die von 2013 bis 2015 als festes Mitglied des Ensembles des Opernhauses Zürich fungierte, wurde im Laufe ihrer Karriere mit zahlreichen Preisen und Auszeichnungen geehrt.

Weitere Informationen
KM_Homepage_Online-BannerKM_2021_final_JE DE
Janoska Ensemble, © Julia Wesely

Eine Weltreise zum Nationalfeiertag – Programmänderung am 1. August 2021

Wegen eines gebrochenen Fingers kann Ondrej Janoska (Violine) leider nicht am Konzert mitwirken. Das Janoska Ensemble wird dennoch auftreten und wir dürfen zudem ein weiteres Mitglied der Familie begrüssen: Arpád Janoska (Sänger) wird beim Tango von Piazzolla als Überraschungsgast auftreten. Das Programm kann zum grössten Teil beibehalten werden.

Weitere Informationen
Giulia Semenzato © Stefano Padoan (Prio1 - quer und hoch)
Giulia Semenzato © Stefano Padoan

Fulminantes Eröffnungswochenende

Nur wenige Tage noch und die alljährlichen Konzertreihe von Klosters Music nimmt mit einem fulminanten Wochenende seinen Anfang. Bereits am ersten Tag tauchen wir in die musikalische Welt von Böhmen des 19. Jahrhunderts ein. Der Abend des 31. Juli ist der besonderen Beziehung gewidmet, die Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791) mit der böhmischen Metropole verband.

Weitere Informationen
20210702_175602531_iOS
Bad RagARTz © Marcel Giger

Ausflug an die Bad RagARTz am 2. August 2021

Für den konzertfreien Tag am 2. August hat sich Kosters Music etwas Besonderes einfallen lassen. Denn es ergibt sich die grossartige Gelegenheit, mit dem Besuch der 8. Schweizerischen Triennale der Skulptur, Bad RagARTz, einen faszinierenden Abstecher in die bildende Kunst zu machen. Zu entdecken gibt es insgesamt 400 Skulpturen von 83 Künstlern aus aller Welt.

Weitere Informationen
Jeremie Rhorer © Caroline Doutre 2
Jeremie Rhorer © Caroline Doutre 2

Jérémie Rhorer dirigiert anstelle von Maxim Emelyanychev

Leider muss Maxim Emelyanychev auf seinen Auftritt beim Klosters Music 2021 verzichten. Die Absage erfolgt aufgrund der schwierigen Reisebedingungen im Kontext der Covid-Pandemie. An seiner Stelle konnte für die Konzerte vom Freitag, 6. August 2021, «Gedanken aus der Heimat» und vom Samstag, 7. August 2021, «Abschied und Neubeginn» der französische Dirigent Jérémie Rhorer gewonnen werden. Karteninhaberinnen und Karteninhaber der beiden Konzerte sind bereits separat informiert worden.

Weitere Informationen
19_La_main_ouverte_I
La main ouverte

Vernissage für die Ausstellung Druckgraphiken von Le Corbusier im Atelier Bolt

Im Vorfeld des grossen Eröffnungsabends von Klosters Music findet im Atelier des Klosterser Künstlers Christian Bolt von 11.00 Uhr bis 12.30 die Vernissage zu einer besonderen Ausstellung mit Weltklasse statt: vom 31. Juli bis zum 31. Oktober bedeutende Druckgrafiken des weltbekannten Architekten, Künstlers und Designers Le Corbusier (1887–1965) zu sehen.

Weitere Informationen
Unbenannt
Klosters Music flag

Farbe bekennen: Wir verkaufen Fahnen im Klosters Music Design.

Am 31. Juli verwandelt sich Klosters in einen Ort der musikalischen Extraklasse. Dies möchten wir zelebrieren, indem wir Klosters mit Fahnen in unserem Design schmücken. Neben Fahnenstangen, welche auf grosszügige Weise von den lokalen Hotels und Geschäften zu Verfügung gestellt werden, produzieren wir auf Anfrage auch Fahnen für Privathaushalte.

Weitere Informationen
Rudolf Lutz_Radovljica Velesovo 2019 Foto Jana Jocif_dsc_2057_48584832972_o
Rudolf Lutz © Radovljica Velesovo

Klänge für den zeitlosen Augenblick

Ein Abend mit besonderen und vor allem einmaligen musikalischen Momenten erwartet das Publikum am 4. August in der Kirche St. Jakob beim Orgelrezital «Zwischen hier und dort – Heimweh» mit dem begnadeten Organisten und Improvisator Rudolf Lutz. Die Platzzahl für das Konzert ist beschränkt, bitte nutzen Sie die Voranmeldung online.

Weitere Informationen
fotofetzer_030
Stefan Faas, Heads of History, 2020 © Foto Fetzer

2. Juli 2021 – ein Tag voller Augen- und Ohrenschmaus

Bevor wir uns am Freitag, 2. Juli ganz den traumhaften Celloklängen der argentinischen
Starcellistin und der sensiblen und virtuosen Tastenkunst des aus Südafrika stammenden Kristian Bezuidenhout hingeben, gibt es für die Gäste von Klosters Music die Gelegenheit, an drei exklusiven und kompetenten Führungen durch die grösste Freiluftausstellung Europas teilzunehmen. Reservieren Sie jetzt Ihre Tickets.

Weitere Informationen
fotofetzer_030
Stefan Faas, Heads of History, 2020 © Foto Fetzer

Kunst und Musik: Bad RagARTz und Klosters Music

Wer in der Musik zu Hause ist, dem liegt die Kunst mit Sicherheit nicht fern. Und wer die Kunst liebt, der liebt auch die Musik. Um die Kultur in ihrer Gesamtheit und über die Regionen hinaus gemeinsam zu leben, treffen sich Klosters Music und die Schweizerische Triennale der Skulptur Bad RagARTz in diesem Sommer anlässlich zweier grossartiger Events zum Stelldichein. Ganz gemäss dem Motto der diesjährigen Bad RagARTz: «Distanz schärft den Blick und Kunst schafft Nähe». Und diese «Nähe» ist wichtig, berichtet Rolf Hohmeister:

Weitere Informationen
Sol_Gabetta_c_Julia Wesely_quadratisch
Sol Gabetta © Julia Wesely

«Zweite Heimat»: Zusatzkonzert mit Sol Gabetta und Kristian Bezuidenhout

Am 2. Juli 2021 findet in Grand Resort Bad Ragaz das Zusatzkonzert «Zweite Heimat» statt. Das Konzert ist das eigentliche Initial der Zusammenarbeit von Klosters Music und der Schweizerischen Triennale der Skulptur. Mit dem Grand Resort konnte ein würdiger Veranstaltungsort für dieses besondere Konzert mit Starbesetzung gefunden werden. Wir dürfen uns auf die wundervolle Cellistin Sol Gabetta und den herausragenden Pianisten Kristian Bezuidenhout freuen, welche mit Sonaten für Violoncello und Klavier von Mendelssohn und Brahms aufwarten.

Weitere Informationen
Sir András Schiff © Nicolas Brodard
Sir András Schiff, © Nicolas Brodard

Donnerstag, 5. August: Eine musikalische Meisterreise mit Sir András Schiff

Geboren 1953 in Budapest, gilt Sir András Schiff heute als einer der weltweit gefragtesten und vor allem vielseitigsten Pianisten. Am Klosters Music führt er das Publikum mit Meisterhand an Glanzstücke aus der musikalischen Wiege Europas heran und präsentiert am 5. August 2021 Werke von Joseph Haydn, Ludwig van Beethoven, Franz Schubert und Johannes Brahms. Sir András Schiff, welcher mit mehreren internationalen Preisen ausgezeichnet wurde, wurde im Juni 2014 für seine Verdienste für die Musik von Queen Elizabeth II in den Adelsstand erhoben.

Informationen zum Konzert
© Andrea Badrutt
© Andrea Badrutt

Start Vorverkauf «Heimat. My Homeland»

Klosters Music startet mit dem Vorverkauf für die Konzerte vom 31. Juli bis zum 8. August. Unserem künstlerischen Leiter, David Whelton, ist es einmal mehr gelungen, ein qualitativ herausragendes Programm mit einer spannungsvollen musikalischen Dramaturgie zu entwerfen und zu realisieren. Unter dem Motto «Heimat. My Homeland» erleben Sie mit hervorragenden Orchestern, grossartigen Solisten, wundervollen Stimmen und international renommierten Dirigenten eine Reise zur musikalischen Wiege Europas und geniessen den Charme Böhmens im 18. und 19. Jahrhundert.

Weitere Informationen
Isserlis_Steven_pc_Satoshi_Aoyagi_2_300
Steven Isserlis © Satoshi Aoyagi

Samstag, 7. August: Ein bewegendes Konzert und ein sensibler Cellist: Steven Isserlis

Unter der Leitung des russischen Dirigenten Maxim Emelyanychev führen Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen und der britische Cellist Steven Isserlis am 7. August durch einen besonderen Abend: Eröffnet das Konzert mit der Ouvertüre aus «die verkaufte Braut» von Bedřich Smetana, bildet das Konzert für Violoncello und Orchester in h-Moll von Antonin Dvořák den Mittelpunkt des Abends. Der abwechslungsreiche Abend schliesst mit der Sinfonie Nr. 1 in c-Moll von Johannes Brahms.

Weitere Informationen
Janoska-Brüder © Julia Wesely
AUSTRIA / Janoska-Brüder © Julia Wesely

Sonntag, 1. August: Die grosse Tradition der Rhapsodie

Ursprünglich ein von griechischen Wandersängern, den «Rhapsoden», vorgetragenes Gedicht, ist die Rhapsodie im Laufe der Jahrhunderte zu einem festen Bestandteil der böhmischen Volksmusik geworden und hat zugleich vermehrt Eingang in die klassische Musik gefunden. Das in Bratislava beheimatete Janoska Ensemble nimmt das Publikum von Klosters Music am 1. August mit auf eine Reise durch die grosse Tradition der Rhapsodie in Geschichte und Gegenwart bis hin zu Eigenkompositionen von František Janoska selbst.

Weitere Informationen
David Whelton
David Whelton

David Whelton: ein Glücksfall für Klosters Music

Mit grosser Freude dürfen wir Sie darüber informieren, dass der künstlerische Leiter von Klosters Music, David Whelton, für weitere zwei Jahre verpflichtet werden konnte. Selbst Organist und Pianist, fungierte Whelton während rund 30 Jahren als Direktor des Londoner Philharmonia Orchestra und wurde in Grossbritannien verschiedentlich für seine Verdienste geehrt. «David Whelton ist für Klosters Music aber auch für die ganze Region ein absoluter Glücksfall», berichtet Heinz Brand, Präsident der Stiftung Kunst & Musik, Klosters.

Weitere Informationen
Maxim Emelyanychev 2 (c) Elena Belova 4-3
Maxim Emelyanychev © Elena Belova

Freitag, 6. August: Gedanken aus der Heimat

Innige Verbundenheit mit der Heimat, fröhliche Leichtigkeit und fremde Klänge aus fernen Landen prägen den Abend des 6. August. In seiner berühmten «Moldau» aus dem Zyklus «Mein Vaterland» lässt uns Bedřich Smetana (1824–1884) musikalisch mit dem Fluss seiner geliebten Heimat in die Ferne schweifen. 1874 geschrieben, folgt die Komposition dem Lauf des mächtigen Flusses durch Wälder und Weiden, springt in lebendiger Frische über Stromschnellen und verliert sich dereinst leise verklingend in der Ferne.

Weitere Informationen
Kammerorchester Basel Group photo-3_c_ Lukasz Rajchert_NEU
Kammerorchester Basel © Lukasz Rajchert

Mozart und Prag: Eine besondere Liebe

Bereits der Eröffnungsabend von Klosters Music 2021 lässt die Herzen aller Musikfreunde und insbesondere der Liebhaberinnen und Liebhaber des grossen Salzburger Komponisten Wolfgang Amadeus Mozart (1756–1791) höherschlagen: Er steht ganz im Zeichen der besonderen musikalischen Beziehung, die Mozart zu Prag pflegte und die ihn einst zum begeisterten Ausruf «Meine Prager verstehen mich!» bewogen haben soll.

Weitere Informationen
giulia_portfolio_03
Giulia Semenzato, Sopran

Sprühende Energie: Giulia Semenzato, Sopran

Eine grosse Freude für alle Freundinnen und Freunde der grossen Mozart-Arien: Nach der anspruchsvollen CD-Aufnahme «Angelica Diabolica» mit dem Kammerorchester Basel zu Jahresbeginn kehrt die grandiose italienische Sopranistin Giulia Semenzato im Juli in die Schweiz zurück und beehrt am ersten Konzertabend das Klosters Music.

Weitere Informationen
Isserlis_Steven_pc_Satoshi_Aoyagi_2_300
Steven Isserlis © Satoshi Aoyagi

Klingende Namen und internationale Stars

Einmal mehr ist es dem künstlerischen Leiter David Whelton gelungen, internationale Stars für die Konzertreihe, die inzwischen schweizweit eine enorme Ausstrahlung entwickelt hat, zu verpflichten.

Weitere Informationen
Jakub_HrOAa_c_Pavel_Hejnz_02
Jakub Hrůša @ Pavel Hejnz

Die grosse Sehnsucht nach Heimat

Unter dem tragenden Motto «Heimat. My Homeland» entführt Klosters Music das Publikum an insgesamt acht Konzertabenden vom Samstag, 31. Juli, bis Sonntag, 8. August, auf eine spannungsvolle Reise in die musikalische Welt der böhmischen Romantik des 18. und 19. Jahrhunderts.

Weitere Informationen
City Light Symphony Orchestra
Cinema Paradiso - City Light Symphony Orchestra live

Premiere für einen zeitlosen Klassiker

Im Sommer 2021 feiert Klosters Music mit "Cinema Paradiso" eine besondere Premiere: Zum ersten Mal in der Geschichte von Klosters Music widmen wir uns dem Film und der hochkarätigen Filmmusik.

Weitere Informationen
Christiane Karg Portraitausschnitt
Christiane Karg © Marcel Giger

Klosters Music 2020 Konzertmitschnitte auf SRF2

Am 5. November um 20.00 Uhr strahlt SRF2 Kultur das Konzert vom 2. August 2020 «Opera Gala» in der Sendung «Im Konzertsaal» aus.
Das Konzert vom 7. August «Vernunft und Veränderung» steht ebenfalls zum Nachhören auf der Webseite von SRF2 Kultur zur Verfügung.

Weitere Informationen
Klosters_Sommer_2018_(C)AndreaBadrutt (9)

Klosters Music 2021: «Ihre musikalische Heimat»

Klosters Music 2021 nimmt Sie mit auf eine faszinierende Reise in die musikalische Welt der aufkommenden Romantik in Deutschland, Österreich und dem heutigen Tschechien.
Das detaillierte Programm wird noch im Dezember 2020 bekanntgegeben. Lassen Sie sich zum dritten Mal von «Ihrer musikalischen Heimat» Klosters überraschen!

Weitere Informationen
Grafik-web_Förderverein KM

Der Musik wohnt eine besondere Kraft inne

Die Musik vermag es, uns immer wieder weiter zu tragen. Auch in schwierigen Zeiten. Wir wissen: Der Musik wohnt eine besondere Kraft inne. Wir alle wissen aber auch: Die Musik braucht Kraft. Sie braucht nicht nur die Kraft und den unermüdlichen Einsatz der Akteure, sondern auch die Kraft und die Unterstützung jener, welche die Musik innig lieben und pflegen. 
Die zahlreichen Möglichkeiten, dem Förderverein Kunst & Musik, Klosters beizutreten oder Ihr Engagement fortzusetzen, finden Sie auf der Seite des Fördervereins.

Weitere Informationen
Christiane Karg, Sopran, und das Kammerorchester Basel unter der Leitung von Riccardo Minasi, © Marcel Giger
Christiane Karg, Sopran, und das Kammerorchester Basel unter der Leitung von Riccardo Minasi, © Marcel Giger

Klosters Music 2020: Herzlichen Dank

David Whelton über Klosters Music 2020: «Beethoven und der ‹Ruf vom Berge› in der majestätischen Alpenwelt bildeten den perfekten Rahmen, um Musikerinnen, Musiker und Publikum wieder zusammenzubringen.»
Das gesamte Statement von David Whelton und der Stiftung Kunst & Musik, Klosters lesen Sie unter «Weitere Informationen».

Weitere Informationen
Martin Helmchen, Klavier, und Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen unter der Leitung von Pablo Heras-Casado © Marcel Giger
Martin Helmchen, Klavier, und Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen unter der Leitung von Pablo Heras-Casado © Marcel Giger

Klosters Music 2020: Zweites Wochenende

Das Finale von Klosters Music stand ganz im Zeichen Ludwig van Beethovens grosser Meisterwerke: Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen unter der Leitung von Pablo Heras-Casado spielte am Freitag und Samstag die Sinfonien Nr. 3 und Nr. 7 sowie mit Veronika Eberle das Violinkonzert und mit Martin Helmchen das Klavierkonzert Nr. 5. Am Sonntag schloss der ungarische Pianist Sir András Schiff Klosters Music 2020 in «Glanz und Würde», mit Beethovens letzten Klaviersonaten op. 109, 110 und 111. Weitere visuelle Impressionen finden Sie unter "Weitere Informationen".

Weitere Informationen
Boris Giltburg, Klavier mit Graham Mitchell, Kontrabass und dem Quatuor Modigliani © Marcel Giger
Boris Giltburg, Klavier mit Graham Mitchell, Kontrabass und dem Quatuor Modigliani © Marcel Giger

Klosters Music 2020: 3. bis 6. August

Kammermusik («Einklang» und «Aufbruch»), Die Welt vor Beethoven («Sturm und Drang)» und das Klosters Music Orgel-Rezital: Das waren die Konzertabende von Montag, 3. August bis Donnerstag, 6. August. Visuelle Impressionen zu diesen vier wunderbaren Konzerten finden Sie unter «Weitere Informationen».

Weitere Informationen
Christiane Karg, Sopran, und das Kammerorchester Basel unter der Leitung von Riccardo Minasi, © Marcel Giger
Christiane Karg, Sopran, und das Kammerorchester Basel unter der Leitung von Riccardo Minasi, © Marcel Giger

Klosters Music 2020: Erstes Wochenende

Das vollgepackte 1. Konzertwochenende von Klosters Music ist vergangen, mit viel Energie, Emotion und elektrisierender Musik und Darbietungen. Mehr Eindrücke unter "Weitere Informationen" unten.
Freuen Sie sich bereits jetzt auf die weiteren Konzerte von Klosters Music, besonders auf das zweite Konzertwochenende mit Veronika Eberle und der Deutschen Kammerphilharmonie unter der Leitung von Pablo Heras-Casado (Freitag, 7. August) und Sir András Schiff am Sonntag, 9. August. Der Ticketvorverkauf ist weiterhin geöffnet.

Weitere Informationen
Benjamin Appl, Bariton © Marcel Giger
Benjamin Appl, Bariton © Marcel Giger

Benjamin Appl über Klosters Music

«Um so ein Festival in solchen Zeiten durchzuführen, bedarf es grossen Mutes und deshalb sind wir Klosters Music ausserordentlich dankbar, dass unter strengen Hygiene- und Abstandsregelungen der Entschluss gefasst wurde, Musik wieder live erklingen zu lassen und ein Zeichen zu setzen, dass man sich wieder traut.»

Zur ganzen Ansprache
Sir András Schiff_c_Nicolas Brodard
Sir András Schiff_c_Nicolas Brodard

«Glanz und Würde» mit Sir András Schiff

Nicht mehr lange bis zum Abschlusskonzert von Klosters Music 2020, mit Sir András Schiff und Beethovens letzten drei Klaviersonaten op. 109, 110 und 111. Es wird ein ganz besonderer Abschluss für Klosters Music und auch Sie können dabei sein, denn es gibt noch Tickets. Verpassen Sie nicht die seltene Gelegenheit, den grossen Beethoven-Virtuosen bei der Aufführung von Beethovens letzten drei Klaviersonaten zu erleben.

Tickets kaufen
Christiane Karg_c_Gisela Schenker
Christiane Karg_c_Gisela Schenker

Christiane Karg im Interview: «Mozart ist ein steter Wegbegleiter»

Die deutsche Sopranistin Christiane Karg spricht mit «Klosters Music» über Mozart, Beethoven und Momente, die sie als Opernsängerin prägten. Sie gestaltet am 2. August mit dem Kammerorchester Basel unter der Leitung von Riccardo Minasi die Mozart Opera Gala von Klosters Music 2020, im Konzertsaal der Arena Klosters.

Weitere Informationen
Benjamin Appl2_c_Uwe Arens
Benjamin Appl_c_Uwe Arens

Benjamin Appl im Interview: «Auf Klosters freue ich mich besonders»

Der deutsche Bariton Benjamin Appl spricht mit «Klosters Music» über Beethoven, Klosters und erinnerungswürdige Momente, die er als Liedsänger bislang erlebte. Er eröffnet am 31. Juli mit Simon Lepper am Klavier und dem Wiener Klaviertrio die Sommerkonzerte von Klosters Music 2020 im Konzertsaal der Arena Klosters.

Weitere Informationen
David Whelton_c_Yanik Bürkli
David Whelton_c_Yanik Bürkli

David Whelton im Interview: «Grossartige Musik inspiriert»

Die Klosterser Zeitung hat ein Interview mit unserem künstlerischen Leiter David Whelton geführt und ihn nach seiner persönlichen Verbindung zu Beethoven, zum Programm von Klosters Music 2020 und die Besonderheit von Klosters Music gefragt. Das ganze Interview finden Sie im Link unten.

Interview David Whelton
Wiener Klaviertrio_c_Nancy Horowitz
Wiener Klaviertrio_c_Nancy Horowitz

Beethoven. Ruf vom Berge – Klosters Music 2020

International renommierte Künstlerinnen und Künstler wie Sir András Schiff, Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen unter der Leitung von Pablo Heras-Casado, Martin Helmchen, Veronika Eberle, das Wiener Klaviertrio (Foto) und Benjamin Appl, Maurice Steger und Il pomo d'oro, das Kammerorchester Basel und Christiane Karg unter der Leitung von Riccardo Minasi, das Quatuor Modigliani, das Gershwin Piano Quartet und viele mehr werden diesen Sommer in Klosters zu erleben sein.

Was für lange Zeit in weite Ferne gerückt ist, wird nun zur Freude aller Musikliebhaberinnnen und Musikliebhaber Wirklichkeit: musikalische Momente und kulturelle Sternstunden gemeinsam erleben und geniessen. Klosters lockt mit seiner einmaligen Atmosphäre und einer eindrucksvollen Bergwelt – beides vereint Klosters Music dieses Jahr zu «Beethoven. Ruf vom Berge».

Programm & Tickets
Christiane Karg_c_Gisela Schenker
Christiane Karg_c_Gisela Schenker

Klosters Music 2020 mit Christiane Karg und Benjamin Appl

Als eine der gefragtesten lyrischen Sopranistinnen, ist Christiane Karg bekannt für ihre Interpretationen auf der Opernbühne. Bei der Mozart Opera Gala am 2. August ist Christiane Karg exklusiv, zusammen mit dem Kammerorchester Basel unter der Leitung von Riccardo Minasi, in Klosters zu erleben.
Benjamin Appl ist "eine Stimme, die zu den alten großen Meistern des Liedes gehört" (Süddeutsche Zeitung), er war der letzte Schüler Dietrich Fischer-Dieskaus. Zusammen mit Pianist Simon Lepper und dem Wiener Klaviertrio eröffnet Benjamin Appl mit dem Konzert "Goldene Ära" Klosters Music 2020 am 31. Juli.

«Mozart Opera Gala» mit Christiane Karg
Wiener Klaviertrio_c_Nancy Horowitz
Wiener Klaviertrio_c_Nancy Horowitz

Online-Buchung ab sofort wieder möglich

Konzertkarten für Klosters Music können ab sofort wieder online gebucht werden. Die Anzahl der Sitzplätze ist aufgrund des Schutzkonzeptes eingeschränkt, wir empfehlen eine frühzeitige Reservation. Die Umbuchung der erworbenen Konzertkarten in den Konzertsaal der Arena ist erfolgt. Die KarteninhaberInnen wurden am 3. Juni persönlich informiert und erhalten die umgebuchten Karten gegen Ende Juni.

Programm & Tickets
Veronika Eberle_c_Felix Broede
Veronika Eberle_c_Felix Broede

Beethovens Violinkonzert mit Veronika Eberle

Am Freitag, 7. August kommen Veronika Eberle (Foto) und Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen, unter der Leitung von Pablo Heras-Casado im Konzertsaal der Arena Klosters zusammen. Auf dem Programm steht unter anderem Beethovens Violinkonzert – das Werk, mit dem die deutsche Ausnahmegeigerin mit den Berliner Philharmonikern im Alter von 16 Jahren (!) debütierte.

Vernunft und Veränderung
Christiane Karg_c_Gisela Schenker
Christiane Karg_c_Gisela Schenker

«Mozart Opera Gala» mit Christiane Karg

Am Sonntag, 2. August gibt es mit der Mozart Operngala eine Premiere im Prättigau und Gelegenheit musikalische Sternstunden aus Mozarts Opernwelt zu erleben. Sehnsuchts-Arien wie Paminas «Ach, ich fühl's, es ist verschwunden» aus der Zauberflöte werden mit der jeweiligen Ouvertüre kombiniert – ideals für's Eintauchen in das grosse Operngefühl. Die passende Besetzung dazu: Sopranistin Christiane Karg (Foto) und das Kammerorchester Basel.

Opera Gala
Martin Helmchen_c_Giorgia-Bertazzi
Martin Helmchen_c_Giorgia-Bertazzi

Unsere Solistinnen und Solisten

Bei Klosters Music 2020 dürfen Sie sich auf folgende Solistinnen und Solisten freuen:
Sir András Schiff, Christiane Karg, Veronika Eberle, Martin Helmchen (Foto), Maurice Steger, Benjamin Righetti, Andrè Schuen und Pablo Barragán.

Programm & Tickets
Schumann Quartet_c_Kaupo-Kikkas
Schumann Quartet_c_Kaupo-Kikkas

Unsere Kammermusikformationen

Ob im Trio, Quartett oder Ensemble – die Kammermusik ist bei Klosters Music 2020 wie folgt vertreten:
Schumann Quartett (Foto), Wiener Klaviertrio, Gershwin Piano Quartet, Quatuor Van Kuijk, Pavel Haas Quartet und Il pomo d'oro.

Programm & Tickets
Grafik-web_Förderverein KM

Werden Sie Mitglied im Förderverein

Der Förderverein Kunst & Musik, Klosters unterstützt das hochstehende Konzertprogramm von "Klosters Music" aktiv und steigert die Attraktivität und Ausstrahlung von Klosters, gemeinsam mit den lokalen Partnern vor Ort. Werden Sie jetzt Mitglied und profitieren Sie von zahlreichen Vorteilen.

Förderverein
20190802_163304000_iOS 2

Kit Armstrongs begeisterndes Konzert auf SRF 2 Kultur

Der gefeierte Ausnahmekünstler, den Alfred Brendel einst als die «grösste musikalische Begabung, der ich in meinem ganzen Leben begegnet bin» bezeichnet hat, gab gleich zwei Klavierkonzerte von Haydn und Mendelssohn-Bartholdy mit der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen zum Besten.

zum Konzert auf SRF 2 Kultur
Maurice Steger

Maurice Steger Konzert zum Nachhören und Geniessen auf SRF 2 Kultur

Der bekannte Blockflötenvirtuose Maurice Steger gab zusammen mit dem La Cetra Barockorchester Basel sein erfolgreiches Debut beim Klosters Music. «Mr. Handel's Dinner» - der Titel von Maurice Steger Konzertprogramm führt zurück ins London der Barockopern-Blüte.

zum Konzert auf SRF 2 Kultur
WEF00903

Gelungene Premiere von Klosters Music

Mit dem krönenden Schlusskonzert des Geigers Christian Tetzlaff und der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen ging am Sonntag das zehntägige Festival «Klosters Music» zu Ende. Zu den Höhepunkten zählten die Auftritte von Sir András Schiff, Kit Armstrong und Maurice Steger.

Weitere Informationen
20190803_192928000_iOS

Sir András Schiff – Rezital «Das Wohltemperierte Klavier, Band 1»

Sir András Schiff trugt am Samstag-Abend das monumentale Solo-Rezital «Das Wohltemperierte Klavier, Band 1» von Johann Sebastian Bach vor. Grosse Begeisterung und Standing Ovations waren ihm gewiss.

Weitere Informationen
20190802_163802000_iOS

Kit Armstrong und die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen

Kit Armstrong und die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen begeisterten bei ihrem Arena Konzert in Klosters (2. August 2019).

Weitere Informationen
20190801_154110000_iOS

Janoska Ensemble – 1. August 2019

Mit ihrem "Janoska Style" begeisterte das Janoska Ensemble im bis auf den letzten Platz besetzten Atelier Bolt.

Weitere Informationen
Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen_c_Julia Baier
Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen

Erstklassige Orchesterwerke in Klosters

Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen und viele weitere Ensembles sind am zweiten Wochenende bei Klosters Music zu Gast.

Weitere Informationen
gestatten-johann-sebastian-bach

Vortrag über Johann Sebastian Bach am 3. August 2019 im Hotel Piz Buin

Wer war Johann Sebastian Bach? Anlässlich unserer Bach Discovery Days spricht Frau Dr. Christine Blanken über den grossen Komponisten und seine europäischen Vorbilder.

Weitere Informationen
YB_03657

Impressionen Steven Isserlis & Connie Shih

Der britische Cellist Steven Isserlis und die kanadische Pianistin Connie Shih begeisterten in Klosters.

Weitere Informationen
YB_03327

Impressionen Jazz auf Madrisa

Virtual Jazz Reality und Adelia Douw begeisterten mit ihren Jazz-Nummern auf Madrisa.

Weitere Informationen
YB_03183

Impressionen von Mr Handel’s Dinner mit Maurice Steger

Impressionen vom Konzert mit Maurice Steger und La Cetra Barockorchester Basel. Das Konzert wird am Montag, 26. August 2019 um 20.00 Uhr in der Sendung "Weltklasse" ausgestrahlt.

Weitere Informationen
YB_00833

Impressionen von Form & Klang

Was sind die Querverbindungen von Musik und Kunst? Der Bildhauer Christian Bolt und der Komponist Wolfgang-Michael Bauer gaben Einblicke in ihre Arbeitsweise.

Weitere Informationen
YB_02720

Impressionen vom Eröffnungskonzert

Das erste Konzert der diesjährigen Serie bestritten das Modigliani Quartett aus Paris und der ebenfalls in Frankreich lebende Pianist Adam Laloum.

Weitere Informationen
YB_00659

Klosters Music 2019 feierlich eröffnet

Klosters Music wurde am Freitag-Abend feierlich eröffnet. Hier geht's zu den Bildern.

Weitere Informationen
KJFS9273

Grusswort des Gemeindepräsidenten Kurt Steck

In unserer Programmbroschüre begrüsst Kurt Steck, der Gemeindepräsident von Klosters-Serneus, unsere Konzertgäste.

Weitere Informationen
Janoska_Ensemble_1_(c)_Andreas_Bitesnich

Revolution – from Bach to the Beatles

«Revolution» ist ein eher ungewöhnlicher Titel bei einem Musik-Label, das schon seit 120 Jahren der Klassik verpflichtet ist. Aber was ist schon «gewöhnlich», wenn es um das explosiv-kreative Janoska Ensemble geht?

Weitere Informationen
Medientag 1_David Whelton
David Whelton beim Interview mit Radio Südostschweiz

David Whelton – Erneuerer aus Leidenschaft

Unser künstlerischer Leiter David Whelton hat erneut ein hochklassiges Programm zusammengestellt. Was macht den äusserst renommierten und umtriebigen Intendanten so einzigartig? Wir stellen unseren künstlerischen Leiter näher vor.

Weitere Informationen
Trio Rössler Rössler Müller  (1)

Die Detailprogramme sind jetzt verfügbar

In wenigen Tagen ist es soweit: Klosters begrüsst Künstlerinnen und Künstler von Weltformat. Die Detailprogramme für das erste und zweite Wochenende von Klosters Musik sind jetzt online einsehbar.

Weitere Informationen
Christian Tetzlaff 1

Bach entdecken – Bergluft schnuppern

Das renommierte Klassikportal "Concerti.de" hat eine spannende Vorschau zu Klosters Music verfasst.

Weitere Informationen
Bildschirmfoto 2019-06-24 um 16.24.41

Volksmusik, BigBand und Jazz im Festivalzelt

Im Festivalzelt wartet ungekünstelte, urchige, hinreissende, überraschende und berührende Musik verschiedener Stilrichtungen auf Sie.

Weitere Informationen
Adam Laloum_credit_Carole Bellaiche

Neue Bande dank neuen Bahnen

Klosters Music freut sich auf ein in jeglicher Hinsicht spektakuläres Eröffnungswochenende: prominente Künstler unterschiedlichster Couleur geben sich gleich an 3 Spielorten in Klosters die Ehre, unter anderem Open-Air auf der Seebühne am Öpfelsee auf der Alp Madrisa.

Weitere Informationen
vjr1

Klosters Music zum ersten Mal auf Madrisa

Klosters Music ist erstmals auf dem Berg zu Gast: Auf der Seebühne am Öpfelsee auf der Madrisa-Alp sind am 28. Juli 2019 der südafrikanische Jazztrompeter Ian Smith und seine Band Virtual Jazz Reality zu Gast.

Weitere Informationen
Wolfgang, Andrin, Christian
Wolfgang-Michael Bauer, Andrin Schütz, Christian Bolt

Premiere von Form & Klang

In einem Gesprächskonzert erläutern der Schweizer Maler und Bildhauer Christian Bolt und der österreichische Komponist Wolfgang-Michael Bauer Querverbindungen zwischen Malerei, Bildhauerei und der Musik.

Weitere Informationen
David Whelton _ by Yanik Bürkli

Willkommen!

Unser künstlerischer Leiter David Whelton lädt Sie zu einem persönlichen Programm-Einblick ein. Erfahren Sie mehr über das Konzertprogramm von Klosters Music 2019.

Weitere Informationen
Isserlis_Steven_pc_Satoshi_Aoyagi_1_300

Voluntaris bei Klosters Music 2019

Möchten Sie mithelfen, einzigartige Konzerterlebnisse für die Künstler und unsere Gäste in Klosters zu ermöglichen? Unterstützen Sie uns in Funktionen wie Platzanweisen, Ticketkontrolle, Abendkasse und Getränkeausschank.

Informationen für Voluntaris
YB_04843
Heinz Brand, Vizepräsident Stiftung Kunst & Musik Klosters, Daniela Lütjens Präsidentin Förderverein Kunst & Musik Klosters, Franziska von Arb Geschäftsführerin Klosters Music und Rolf Theiler, Präsident Stiftung Kunst & Musik Klosters (v.li.).

Förderverein Kunst & Musik, Klosters

Ohne die grosszügige Unterstützung von Donatoren und Freunden wären die einzigartigen Konzerte nicht zu realisieren. Erfahren Sie mehr über unseren Förderverein und die Möglichkeiten einer Mitgliedschaft.

Förderverein Kunst & Musik, Klosters