Über Klosters Music

In seiner vierten Ausgabe feiert Klosters Music das 800-jährige Gründungsjubiläum von Klosters mit einer faszinierenden musikalischen Zeitreise von der Frührenaissance bis in die Gegenwart. Das Eröffnungskonzert steht ganz im Zeichen der Romantik: Das Münchener Kammerorchester unter der Leitung von Pablo Heras-Casado spielt Mendelssohns «Italienische Sinfonie» gefolgt von Robert Schumanns Klavierkonzert mit dem Schweizer Pianisten Francesco Piemontesi als Solist. Das Freiburger Barockorchester – zum ersten Mal in Klosters zu Gast – interpretiert  Meisterwerke aus dem Barock und der frühen Klassik, und am Nationalfeiertag tritt das «Ensemble Philharmonix – The Vienna Berlin Music Club» mit einem erfrischenden Mix aus Klassik, Jazz, Folk und Pop auf. In der Kirche St. Jakob entführen der Flötist Maurice Steger und die spanische Sopranistin Nuria Rial das Publikum ins Hochmittelalter und damit in die Gründerzeit von Klosters.

Das zweite Wochenende der Konzertreihe Klosters Music beginnt mit einem besonderen Ereignis, das daran erinnert, dass Klosters im 20. Jahrhundert mit seinen Filmstargästen auch als «Hollywood on the Rocks» bezeichnet wurde. Inspiriert von jener Zeit wird das Musical «Singinʼ in the Rain» mit Gene Kelly auf Grossleinwand gezeigt, wiederum mit Live-Orchestermusik des Luzerner City Light Symphony Orchestra. Das Mozarteumorchester Salzburg unter der Leitung von Riccardo Minasi bringt neben der Ouvertüre zu Mendelssohns «Ein Sommernachtstraum», Haydns Sinfonie Nr. 104 und das Violinkonzert von Brahms mit Arabella Steinbacher zur Aufführung. Den krönenden Abschluss der Konzertreihe 2022 bildet das Klavierrezital mit Sir András Schiff.

Reservieren Sie sich heute schon die Daten von Samstag, 30. Juli bis Sonntag, 7. August 2022. Der Online-Ticketvorverkauf startet voraussichtlich am 1. März 2022. Schriftliche Vorbestellungen sind ab Dezember 2021 via Flyer möglich.

Stiftung Kunst & Musik, Klosters

Veranstalterin von Klosters Music ist die Stiftung Kunst & Musik, Klosters. Mit der Gründung der Stiftung und dem gleichnamigen Förderverein wurde im Frühjahr 2019 eine professionelle und nachhaltige Basis geschaffen, um kulturelles Angebot auf höchstem Niveau mit grosser Ausstrahlung zu entwickeln. Die Stiftung wird zukünftig in den Bereichen Kunst und Musik in Klosters, im Prättigau und darüber hinaus verschiedene Stilrichtungen und Formate in der Tiefe und Breite realisieren.

Verschiedene Persönlichkeiten aus Klosters und solche, die eine enge Beziehung zu Klosters haben, arbeiten unentgeltlich und mit grossem Engagement im Stiftungsrat mit. Der Zweck der neu gegründeten Stiftung lautet wie folgt (Auszug aus der Stiftungsurkunde):

«Die Stiftung bezweckt die Durchführung von Konzerten, Festivals, Ausstellungen, Lesungen und anderen kulturellen Veranstaltungen in Klosters oder Umgebung. In diesem Zusammenhang können auch Beiträge an die Ausbildung und Förderung von Künstlerinnen und Künstlern, Musikerinnen und Musikern sowie Autorinnen und Autoren, insbesondere von noch nicht arrivierten Interpreten und Kunstschaffenden, ohne geographische Einschränkung geleistet werden. Die Stiftung kann darüber hinaus alle Arten von Projekten und Programmen unterstützen, die diesem Zweck dienlich sind.

Ein allfälliger aus der Verfolgung des gemeinnützigen Zwecks erzielter Gewinn (Konzerterlöse und Erlöse aus anderen Veranstaltungen) wird ausschliesslich für die Verfolgung dieses Zwecks und die Aufrechterhaltung der Stiftung verwendet. Die Stiftung verfolgt ausschliesslich gemeinnützige Zwecke, ist uneigennützig und auf keinerlei Erwerbstätigkeit ausgerichtet. Sie erfüllt ihren Zweck wohltätig und ist nicht gewinnorientiert.»

Die Stiftung Kunst & Musik, Klosters sowie der gleichnamige Förderverein sind mit dem Beschluss der Steuerverwaltung des Kantons Graubünden seit dem 17. April 2019 steuerbefreit.

Factsheet Stiftung Kunst & Musik, Klosters

20190802_163304000_iOS 2
aWEF00575